Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

03.05.2006 21:52 Uhr

1:2 Niederlage gegen den SC Freiburg trotz Führung

Nach zuvor zehn Partien gegen den SC Freiburg ohne Niederlage hat der FC Hansa wieder ein Punktspiel gegen die Breisgauer verloren. Trotz 1:0 Führung gab es im Ostseestadion eine 1:2 Heimniederlage.
In einer Partie, in der auf beiden Seiten zahlreiche Nachwuchsspieler zum Einsatz kommen, haben die Gäste schon frühzeitig eine gute Möglichkeit zum Führungstreffer. Doch Nils Hansen verstolpert den Ball einschussbereit kurz vor dem linken Pfosten (3.). In der Folgezeit spielt sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab, so dass die erste Hälfte der ersten Halbzeit nur wenig Strafraumszenen bietet.

Nach einer Standardsituation gelingt den Hanseaten schließlich der erste Treffer. Rathgebs Eckball von der linken Seite köpft Enrico Kern schulmäßig ins rechte obere Eck. Doch diese Führung hält nur sechs Minuten. Nach Vorarbeit von Bührer kann Matmour mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den Ausgleich markieren. Und es geht munter weiter mit guten Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Nachdem der Freiburger Keeper Walke den Ball an der Strafraumgrenze nicht erreicht, flankt Prica vor das Tor, wo Schieds Flugkopfball links am Tor vorbei geht (36.). Dagegen können die Freiburger ein Mißverständnis der Hansa-Abwehr nutzen. Erneut ist es Matmour, der Torhüter Schober diesmal per Flachschuss überwindet. Doch es gibt vor der Pause auch noch zwei große Möglichkeiten zum Ausgleich. Schied verpasst einen langen Freistoß von Rydlewicz am rechten Pfosten knapp (43.) und ein Kern-Heber nach Diarra-Fehler findet ebenfalls nicht den Weg ins Ziel (44.).

Neun Minuten nach Wiederbeginn verlängert Stein eine Rathgeb-Eingabe, doch Schied agiert im Abschluss erneut glücklos und wird kurz darauf durch Shapourzadeh ersetzt. Der Iraner hat auch gleich die nächste Hansa-Chance, doch seinen Kopfball nach Breckos Flanke von rechts kann Torhüter Walke mit einer Hand gerade noch über die Latte lenken (62.). Auch in der Folgezeit bewahrt der Freiburger Keeper seine Mannschaft mehrfach vor dem möglichen Ausgleich, rettet erneut gegen Shapourzadeh (72.) sowie zweimal gegen Arvidsson (74.,75.). Und als die Hanseaten in der Schlussviertelstunde weiterhin nicht ihre optischen Vorteile in zählbare Erfolge ummünzen können, ist die zweite Heimniederlage in Folge perfekt.

Torfolge: 1:0 Kern (24.), 1:1 Matmour (30.), 1:2 Matmour (41.)

FC Hansa: Schober – Brecko, Pohl, Sebastian, Stein – Bülow – Rydlewicz, Rathgeb – Prica (63. Arvidsson) – Kern, Schied (58. Shapourzadeh)

Zurück

  • sunmakersunmaker