Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.11.2012 12:23 Uhr

1.FC Saarbrücken bislang in Rostock noch ohne Punktgewinn

Mit bislang sechs Saisonsiegen und 20 Punkten kommt der 1. FC Saarbrücken als Tabellenzwölfter an die Küste. Auswärts war die Mannschaft in dieser Saison sogar erfolgreicher als im heimischen Ludwigspark, doch in Rostock wartet man unverändert auf den ersten Punktgewinn der Vereinsgeschichte.

Die Fans des 1.FC Saarbrücken konnten mit dem Verlauf des ersten Saisondrittels nicht sonderlich zufrieden sein – vor allem, wenn sie nur die Heimspiele ihrer Mannschaft besucht haben. Im Saarbrücker Ludwigsparkstadion konnte das Team von Trainer Jürgen Luginger, der die Mannschaft bereits nach dem Drittliga-Aufstieg im Sommer 2010 übernommen hatte, nur eines der ersten sieben Heimspiele gewinnen! Gerade einmal fünf Punkte hatte man zu Hause geholt, keine Drittliga-Mannschaft war erfolgloser im eigenen Stadion als der 1.FC Saarbrücken!

Dass der saarländische Traditionsverein nach 13 Spieltagen dennoch auf dem zehnten Tabellenplatz stand, hatte er seiner sehr guten Auswärtsbilanz zu verdanken. Vier der sechs Gastspiele in fremden Stadien waren gewonnen worden, womit man zu diesem Zeitpunkt zu den drei auswärtsstärksten Teams der Liga gehörte. Von den beiden Reisen nach Stuttgart konnte man ebenso jeweils drei Punkte mit nach Hause nehmen wie von den Gastspielen in Dortmund und in Babelsberg. Der bis dato einzige Heimsieg gelang am sechsten Spieltag gegen Wacker Burghausen.

Inzwischen hat sich das Bild etwas relativiert, denn nach der Länderspielpause unterlag der 1.FC Saarbrücken beim Chemnitzer FC mit 1:4, bevor am vergangenen Sonnabend mit dem 3:1 Erfolg über den SV Darmstadt 98 der zweite Heimsieg gelang. Trotzdem haben die Saarländer in ihren acht Heimspielen immer noch deutlich weniger Punkte geholt als in ihren nur sieben Auswärtsspielen. An den ersten 15 Spieltagen wurden insgesamt 20 Zähler (8/12) eingefahren, was aktuell den zwölften Tabellenplatz bedeutet. Allerdings hat man nur fünf Punkte Rückstand auf den Tabellenfünften Wacker Burghausen und den -sechsten F.C. Hansa.
Beste Torschützen sind Mittelfeldspieler Marius Laux sowie Stürmer Marcel Ziemer, die am vergangenen Wochenende gegen Darmstadt jeweils ihren vierten Saisontreffer erzielen konnten.

Mit insgesamt 20 Toren in 15 Spielen ist der 1.FC Saarbrücken offensivstärker als der F.C. Hansa, verfügt mit 24 Gegentoren allerdings auch über die drittschwächste Defensive der 3. Liga. Dies bedeutet jedoch nicht, dass in den Begegnungen mit Saarbrücker Beteiligung zwangsläufig viele Tore fallen müssen. Bei den Auswärtssiegen über den VfB Stuttgart II sowie in Babelsberg reichte dem 1.FCS jeweils ein einziger Treffer.

Die lange Reise an die Ostsee treten die Schwarz-Blauen nun schon zum fünften Mal an, konnten allerdings noch kein einziges Pünktchen mit auf die Heimfahrt nehmen. Im Rahmen der 2. Bundesliga kassierte man zwischen 1994 und 2006 jeweils drei Gegentore (1:3, 2:3, 0:3), während es in der Drittliga-Saison 2010/11 eine knappe 1:2-Niederlage aus Sicht der Gäste gab. Dabei waren sie durch Ufuk Özbek, der auch aktuell noch zum Saarbrücker Kader gehört, schon nach acht Minuten in Führung gegangen. Doch der F.C. Hansa konnte mit Hilfe eines verwandelten Strafstoßes und eines Eigentores den Spieß noch umdrehen.

Zurück