Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.11.2012 12:13 Uhr

2:0: Hansa-Amateure fügen Tabellenführer erste Niederlage zu

Im vorletzten Heimspiel vor der Winterpause hatte die 2. Mannschaft des F.C. Hansa Rostock mit dem BFC Victoria 89 den aktuellen Tabellenführer der NOFV-Oberliga Nord zu Gast. Ungeschlagen waren die Hauptstädter an die Ostsee gereist. 7 Siege und 5 Unentschieden konnten sie bereits vorweisen. Nun wollten sie auch in Rostock ihre Tabellenführung verteidigen.

Etwa vierzig Zuschauer besuchten am vergangenen Sonnabend (24.11.) die Partie der Amateure im heimischen Volksstadion. Weniger als sonst. Geschuldet war dies wohl der fast zeitgleichen Spielansetzung der Profis in Erfurt.
 
Die erste Halbzeit begann verhalten. Beide Mannschaften konzentrierten sich auf ihre Abwehrarbeit und spielerisch war nicht viel zu sehen. Dies sollte sich bis zum Halbzeitpfiff auch nicht ändern. Jedes Team störte den Gegner früh genug, so dass kein Spielfluss entstehen konnte und es keine Torraumszenen gab. So ging es mit dem 0:0 in die Pause. 

Nach dem Seitenwechsel hatten die Berliner im Spielaufbau leichte Vorteile und konnten auch kurz jubeln. Jedoch fiel das vermeintliche Tor aus einer Abseitsposition des Berliner Stürmers Camara.   Minuten später hielt Hansa-Schlussmann Paul Ladwig einen Schuss im Nachfassen auf der Linie. Auch hier wollten die Berliner ein Tor gesehen haben, doch der Schiedsrichter ließ sich nicht beirren (65.).

Nun erhöhten auch die Rostocker wieder leicht den Druck, fanden ins Spiel und setzten einige Konterversuche, welche sich aber noch nicht auszahlen sollten. In der 83. Minute konnten dann die Hansestädter endlich jubeln. Darko Anic hatte, wie schon in der Vorwoche in Wismar, schön nachgesetzt. Dem Verteidiger blieb nur der Versuch des Befreiungsschlages. Diesen blockte Anic mit seinem Körper. Der abgeprallte Ball flog über Gästekeeper Filatov in die lange Torecke. Das 1:0 für die Hausherren.

Sechs Minuten später verließ der Torschütze das Spielfeld. Für ihn kam Johannes Richter. Damit kam der Demminer, der sonst hauptsächlich in der A-Jugend spielt, zu seinem zweiten Einsatz bei der Hansareserve. In der Nachspielzeit zeigte sich, dass Hansa-Trainer Axel Rietentiet mit dieser Einwechslung sein glückliches Händchen bewies. Nachdem die Rostocker Defensivabteilung einen letzten Angriffsversuch der Berliner abwehren konnte, landete das Spielgerät vor den Füßen von Martin Pett. Dieser setzte sich im Laufduell auf der linken Außenbahn gegen seinen Gegenspieler durch, zog dann in den Strafraum und legte den Ball quer auf den mitgelaufenen Johannes Richter, der den Ball locker über die Linie schoss – 2:0 (90. +1).

Nach dem Schlusspfiff der Partie freuten sich Spieler, Trainer und Betreuer gemeinsam im Mannschaftskreis über den errungenen Sieg. Durch diesen dreifachen Punktegewinn bleibt die 2. Mannschaft des F.C. Hansa Rostock in der Tabelle zwar auf dem 11. Platz, konnte den Abstand auf die Abstiegsränge aber auf zehn Punkte ausbauen. Der BFC Viktoria 89 musste seine Tabellenführung durch die Niederlage an den FSV Union Fürstenwalde abgeben.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft“, sagte Axel Rietentiet nach dem Spiel. „Das Sprichwort: `Der Wille kann Berge versetzen´  gibt es wirklich. Das haben die Jungs heute gemacht. Sie haben sich herangekämpft und eine taktische Meisterleistung vollbracht. Wir haben ja nicht gegen irgendjemanden gespielt sondern gegen den Tabellenführer. Wir wollten tief stehen und auf Chancen durch Konter lauern, das haben die Spieler gut gemacht. Ich habe gesehen, dass da eine Mannschaft auf dem Platz stand. Im Endeffekt finde ich, dass wir auch nicht unverdient gewonnen haben, weil wir nicht schlechter waren als unser Gegner, weil wir wenige Chancen zugelassen haben und unsere Möglichkeiten genutzt haben. Das waren heute drei `Big Points´, die man vielleicht nicht so erwartet hätte“, fügte er noch hinzu.
Am kommenden Wochenende gastieren die Hansa-Amateure in Malchow. Anstoß gegen den Malchower SV 90 und aktuellen Tabellen-15.  ist am Sonntag, den 02. Dezember 2012, um 13 Uhr.

Tore: 1:0 Darko Anic (83.), 2:0 Johannes Richter (90. +1)

F.C. Hansa Rostock II:
Paul Ladwig – Joschka Cürten, Andreas Pfingstner, Philipp Schönbrunn, Tom Schulz – Christian März, Martin Pett – Erik Kemsies, Sargis Adamyan (74. Michael Borchert), Selcuk Tidim (83. Toni Mielke) – Darko Anic (89. Johannes Richter)

BFC Victoria 89:
Konstantin Filatow – Gökhan Athemcik, Ertan Turan, Julian Austermann, Norbert Schröder – Burak Mentes, Patrick Leutloff – Norbert Lemcke (77. Marcin Sobczak), Ümit Ergidi – Adrijan Antunovic (77. Thomas Kruschke), Damantang Camara (61. Cemil Mengi)

Zuschauer: 40

Schiedsrichter: Gerrit Glaß (Schulzendorf)

Zurück