Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.01.2012 16:32 Uhr

2:1 Sieg bei der Generalprobe gegen den FC Vestsjaelland (mit Videos)

Acht Tage vor dem Start in die Zweitliga-Rückrunde hat der F.C. Hansa ein letztes Testspiel absolviert. Vor knapp 1000 Zuschauern bei klirrender Kälte in der heimischen DKB-Arena wurde der dänische Zweitligist FC Vestsjaelland mit 2:1 bezwungen.

In der Anfangsphase waren Torchancen auf beiden Seiten zwar noch nicht vorhanden, trotzdem fiel der erste Treffer schon in der 6. Spielminute. Stephan Gusche übersah bei einem Rückpass, dass Kevin Müller neben dem Tor stand. Und so gab es frühzeitig das 1:0 für die Gäste. Danach übernahm dann aber der F.C. Hansa die Initiative und hatte mehrere Gelegenheiten zum Ausgleich. Ein Borg-Kopfball nach Mintal-Flanke ging über das Tor (11.), einen Janecka-Kopfball nach Perthel-Freistoß (13.) sowie einen Mintal-Flachschuss nach Jordanov-Pass (16.) konnte Torhüter Mikkelsen parieren.

Nach einer weiteren Phase ohne Strafraumszenen scheiterte dann Dexter Langen mit einem Volleyschuss am dänischen Keeper (31.), bevor Freddy Borg eine Perthel-Eingabe nur knapp verpasste (34.). Lichterloh brannte es in der 42. Spielminute vor dem Tor des FC Vestsjaelland, aber mehrere Versuche der Hanseaten aus Nahdistanz wurden mit vereinten Kräften noch vor der Torlinie abgewehrt. Doch eine Minute vor der Pause fiel dann der Ausgleich. Eine flache Langen-Eingabe von rechts drückte Freddy Borg zum 1:1 über die Linie.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es drei Spieler- und drei Positionswechsel. Tom Weilandt, Kevin Pannewitz und Tobias Jänicke kamen neu in die Mannschaft, während aus dem Mittelfeld Timo Perthel (links) und Marek Janecka (rechts) auf die Außenverteidigerpositionen zurückbeordert wurden und Edisson Jordanov auf die rechte Außenbahn rückte. Der Hansa-Youngster gab auch den ersten Torschuss nach dem Seitenwechsel ab, aber der Ball streifte nur das linke Außennetz (47.). Zudem erwischte Jordanov eine Borg-Eingabe auf dem falschen Fuß (51.).

Weitere gute Gelegenheiten vergaben Tom Weilandt, der nach schönem Zuspiel von Edisson Jordanov über das Tor schoss (53.), sowie Tobias Jänicke, dessen Kopfball Mikkelsen parierte (56.). Nach einem schnellen Konter bediente Marek Mintal Freddy Borg, dessen Flachschuss am rechten Pfosten vorbeiging (63.). Und als nach schönem Hackentrick von Timo Perthel eine Jänicke-Flanke auf den Kopf von Freddy Borg kam, ging dessen Kopfball über die Latte (70.).

Mit drei weiteren frischen Kräften ging der F.C. Hansa in die Schlussphase und Björn Ziegenbein versuchte es nach seinem Solo mit einem Fernschuss (83.), verzog den Ball aber und verpasste zwei Minuten später auch eine Perthel-Flanke mit dem Kopf. Am Ende fiel aber doch noch das 2:1 für den F.C. Hansa. Nach einem Eckball von Timo Perthel stieg Stephan Gusche zum Kopfball hoch und Matthias Holst gab dem Ball die letzte Richtungsänderung.

Torfolge: 0:1 Gusche (6., Eigentor), 1:1 Borg (44.), 2:1 Holst (87.)

F.C. Hansa: K.Müller – Schyrba (46. Pannewitz), Gusche, Holst, Pelzer (46. Jänicke) – Janecka, Jordanov (74. Ziegenbein) – Langen (46. Weilandt), Mintal (82. Albrecht), Perthel – Borg (82. Schied)

 

Zurück