Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.07.2006 23:36 Uhr

2:1-Sieg gegen VfB Lübeck

Mit 2:1 (1:1) hat sich der F.C. Hansa heute vor 2200 Zuschauern in Kühlungsborn gegen den Regionalligisten VfB Lübeck durchgesetzt. In der gutklassigen und temporeichen Begegnung gingen die Rostocker früh in Führung. VfB-Abwehrspieler Timo Neumann fälschte einen Beinlich-Freistoß ins eigene Tor ab (7.). Der Ausgleichstreffer der Lübecker wurde durch einen Fehler von Torwart Jörg Hahnel begünstigt. Der Hansa-Keeper ließ den Ball nach einem Freistoß direkt vor die Füße von VfB-Stürmer Steve Rolleder prallen, der dann keine Mühe hatte, zu vollenden. Noch vor der Pause musste Kai Bülow mit einem Nasenbeinbruch das Feld verlassen. Dem Mittelfeldspieler droht aber keine längere Pause.
Nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel fiel die Entscheidung in einer von vielen Zweikämpfen geprägten Partie. Ein Maßflanke des eingewechselten Christian Rahn verwandelte Gledson mit einem sehenswerten Flugkopfball. Unter dem Strich ein gelungener Test und ein verdienter Sieg der Mannschaft von Trainer Frank Pagelsdorf, der neben Maik Wagefeld (Aufbautraining) und Michael Hartmann (Meniskus-OP) diesmal auch auf Kim Madsen (muskuläre Probleme), Djordjije Cetkovic (Sprunggelenksprobleme) sowie René Rydlewicz und Martin Pohl (beide Adduktorenbeschwerden) verzichten musste.

F.C. Hansa: Hahnel - Langen, Sebastian, Gledson, Stein - Shapourzadeh, Bülow (38. Yelen), Beinlich (65. Müller), Rathgeb (71. Hansen) - Kern (46. Rahn), Schied (46. Hähnge)

Tore: 1:0 Neumann (7./ET), 1:1 Rolleder (26.), 2:1 Gledson (51.)

Zurück

  • sunmakersunmaker