Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.07.2012 21:03 Uhr

5 Tore: Sieg zum Abschluss des Trainingslagers (mit Video)

Zum Abschluss des viertägigen Trainingslagers in Zinnowitz (auf der Insel Usedom) machten die Profis des F.C. Hansa Rostock in der Hansestadt Greifswald halt. Sozusagen auf dem Weg in Richtung Heimat absolviert das Team von Cheftrainer Wolfgang Wolf ein Testspiel beim FC Pommern Greifswald. Dabei stand Wolf bis auf den angeschlagenen Tom Weilandt (Kniereizung) der komplette Kader zur Verfügung.

Zu Beginn des Spiels versuchten die Rostocker den unterklassigen Gegner früh unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. Gefahr gab es allerdings zunächst nicht aus dem Spiel heraus, sondern aufgrund einer Standardsituation - kurioserweise einer Ecke für Greifswald: Nach vier Minuten kamen die Hanseaten zum ersten Mal gefährlich vor das Tor der Greifswalder. Doch nach einem abgewehrten Eckball der Gastgeber schlossen Albrecht, Quaschner und Mendy den Konter zu überhastet ab. Danach war das Geschehen auf dem grünen Rasen eher zerfahren. Man merkte den ganz in Gelb spielenden Profis an,  dass sie anstrengende Tage hinter sich hatten.

So konnte erst in der 17. Minute ein kleines Highlight gesetzt werden, als Nils Quaschner sich eine Kopfballchance erarbeitete. Doch auch diese Prüfung stellte für Pommern-Keeper Weslewski kein Problem dar.

Nach 25 Minuten näherte sich Außenverteidiger Ben Zolinski noch näher an das gegnerische Tor an. Doch sein Ball aus kurzer Distanz und doch sehr spitzem Winkel klatschte nur an den Außenpfosten.

Nach 28. Minuten meldeten sich auch die Oberliga-Aufsteiger zu Wort. Pommerns Nummer 4, Gintz Freimanes, versuchte Keeper Hahnel zu überwinden - "Jockel“ war allerdings zur Stelle.
Gut drei Minuten später fiel dann das erste Tor des Tages - für den F.C. Hansa Rostock. Lucas Albrecht eroberte sich in zentraler Mittelfeldposition den Ball, setzte sich dynamisch gegen drei weitere Gegenspieler durch und erzielte mit einem sehenswerten Vollspannschuss in die lange Ecke das 1:0.
Vier Minuten später war Albrecht "Vorarbeiter", als er Alexandre Mendy mustergültig bediente. Mendy scheiterte mit seinem Flachschuss allerdings am Schlussmann der Greifswalder.
Kurz vor der Pause erhöhte Innenverteidiger Matthias Holst per Freistoß auf 2:0. Sein ruhender Ball aus 18 Metern schlug in der linken unteren Ecke ein.

Vor dem Pausenpfiff sorgte das Geschoss in Form einer "Einwurf-Flanke" von Corbin Ony Là Vere noch kurzzeitig für Gefahr im Hansa-Strafraum, ehe der Schiedsrichter zum Pausentee bat.
Fazit der ersten 45 Minuten: Das Spiel der Rostocker war so wechselhaft wie das Wetter an diesem Abend in Greifswald. Es mischten sich hier Sonne, Regen und Windböen zu einem bunten Wetter-Mix.

In der zweiten Hälfte wechselte das Trainerteam Wolf/Hartmann/Baumgart nahezu die gesamte Mannschaft aus, einzig Jörg Hahnel blieb im Tor. Kevin Müller absolvierte während des Spiels eine Trainingseinheit mit Torwarttrainer Alexander Ogrinc.
Die vielen Wechsel haben offenbar den Rostocker Spielfluss unterbrochen, denn nennenswerte Chancen für den F.C. Hansa waren zunächst Mangelware. Im Gegenteil: Rico Gohlke hatte nach 70 Minuten aus Nahdistanz die große Gelegenheit zum Anschlusstreffer für Pommern Greifswald, scheiterte allerdings an Jörg Hahnel.

Davon schienen die Rostocker Profis offenbar angestachelt, denn Ondreij Smetana erzielte nach 75 Minuten per wunderschönem Schlenzer aus 16 Metern zentral vor dem Strafraum das 3:0 für den FCH.
Kurz danach sahen die 2.422 Zuschauer einen feinen Treffer:  Johan Plat erzielte per Volley-Drehschuss - nach Vorarbeit von Denis Berger - das 4:0.

Kurz vor dem Ende der Begegnung gab es einen zweifelhaften Handelfmeter für Pommern Greifswald, den Dennis Simdorn zum verdienten Ehrentreffer verwandelte.
Den Schlusspunkt setzte dann der F.C. Hansa Rostock mit dem 5:1 durch Edisson Jordanov in der 90. Minute.

FC Pommern Greifswald - F.C. Hansa Rostock   1:5 (0:2)

F.C. Hansa Rostock 1. Halbzeit:

Hahnel - Pelzer, Holst, Pfingstner, Zolinski - Humbert - Blum, Mendy - Starke, Albrecht, Quaschner

F.C. Hansa Rostock 2. Halbzeit:
Hahnel - Marcos, Gusche, Wolf, Geenen - Leemans - Plat, Lartey - Berger, Smetana, Jordanov

Tore: 0:1 Albrecht (31.), 0:2 Holst (41.), 0:3 Smetana (75.), 0:4  Plat (79.), 1:4 Simdorn (89.) 1:5 Jordanov (90.)

Zurück