Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.05.2016 15:03 Uhr

"50 Jahre Hansa - Unser Hansa-Tag für Groß und Klein": Das weiß-blaue Fußballfest in Bildern

Tolle Stimmung, fantastische Fans und jede Menge Fußball: An diesem Sonnabend feierten tausende Anhänger der Kogge auf dem Vereinsgelände des FCH und im Ostseestadion "50 Jahre Hansa".

Es wurde gelost, gerätselt, gehüpft, getanzt, gefeiert und natürlich gekickt - und zwar reichlich! Denn auch im Vorprogramm der beiden Duelle, die ab 15 Uhr in der Heimspielstätte des F.C. Hansa ausgetragen wurden, drehte sich (fast) alles um das runde Leder. So konnten sich die kleinen und großen Besucher auf dem Kunstrasenplatz vor der Geschäftsstelle an vielen Stationen wie dem Lübzer-Torwandschießen, der NNN-Fotobox, dem AOK-Tischkicker, dem Elfmeterschießen der Nachwuchsakademie und den Kinderspielen von "Perfect Party" (Hüpfburg, Soccerkäfig, Torschuss-Geschwindigkeitsmesser) ausprobieren. Dazu gab es reichlich Gewinnerlose bei der Tombola, musikalische Unterhaltung von Antenne MV, viele lustige Geschichten der beiden Moderatoren Torsten "Torte" Dück (Antenne MV) und Mario Turloff und einen interessanten Legenden-Talk mit Oliver Neuville, Joachim Streich und Mike Werner. Und gefeilscht wurde auch, am Fanhaus beim Fußball-Flohmarkt.

Die ganz großen Höhepunkte der Feierlichkeiten sollten aber noch folgen - nämlich die beiden Partien im Ostseestadion. Tore satt bot dabei das Duell der Fan-Elf gegen die Traditionsmannschaft. 8:1 hieß es am Ende aus Sicht der "Hansa-Oldies", bei denen unter anderem Peter Wibran und Oliver Neuville trafen. Den Ehrentreffer der Fans steuerte Mario Krummheuer unter großem Applaus von den Rängen bei.

Vor dem Ostklassiker zwischen der Kogge und den "Eisernen" von Union Berlin (und danach) waren die Bands dran, Stimmung zu machen. Der Shantychor "Luv un Lee", Subbotnik und Lupus in Fabula performten dabei natürlich auch Hansa-Hits.

Um 17 Uhr rückten schließlich die aktiven Profis in den Mittelpunkt. Nach zwischenzeitlicher Führung durch Stefan Wannenwetsch musste sich die Kogge hierbei zwar letztlich mit 1:3 geschlagen geben, brachte den Zweitligisten aber immer wieder in Bedrängnis und konnte lange Zeit gut mithalten und Mut für das anstehende Pokalfinale im Lübzer Pils Cup schöpfen.

Der F.C. Hansa Rostock bedankt sich bei allen Fans, Mitgliedern, Sponsoren, Partnern und Helfern für diesen wunderbaren Tag!

Und so sah's aus:

Zurück

  • sunmakersunmaker