Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.12.2011 21:01 Uhr

7. Jubiläums-Cup der Fans des F.C. Hansa Rostock

Am 28.12.1965 war der Geburtstag unseres F.C. Hansa Rostock. Auf den Tag genau 46 Jahre später trafen sich traditionell Mitglieder und Vertreter der Fanclubs zum Jubiläums-Cup.
24 Mannschaften kämpften hart aber fair um Titel, Ruhm und Ehre.

In der Gruppe A dominierte die „Komakolonne Rostock“ und verwies die „Wild Boyz“, „Wolgastä“, „Grilletta“, „Revolte“ und „Blau-Weiß Dynamik“ auf die folgenden Plätze.
In der Gruppe B setzte sich der Titelverteidiger „Suptras“ knapp vor der „Havelkogge 99“ durch. Es folgten „HansaSyndikat“, „Vier Tore Power Neubrandenburg“, „Netzwerk“ und „Ostseesturm Schwerin“.
Die Gruppe C war eine klare Angelegenheit der Vorpommern-Fraktion. „Vorpommern Mob“ vor „Vorpommern Rüpel“ lautete der Zieleinlauf. Knapp dahinter „Devil Fish“, „Hansa und Havanna“, „Sveriner“ und „Spreekogge Berlin“.
In der Gruppe D blieb „Hansa Power Hamburg“ ungeschlagen und qualifizierte sich wie „Dunstkreis“ für das Viertelfinale. Für die „Dargetzower Jungs“, „Fanatics“, „Fanprojekt“ und „Hansa Flotte“ reichte es dagegen nicht ganz für die K.O.-Runde.

Bemerkenswert das faire Umgehen der Teams miteinander, die Aufstellung gemischter Mannschaften (Spreekogge Berlin) und das Einbinden von Mitspielern mit körperlichem Handicap (Fanprojekt).
Nach knapp 6 Stunden Spielzeit wurde es lauter in den beiden Sporthallen in der Kopenhagener Straße. Die Halbfinals standen an. Hier setzte sich in einem packenden Spiel die „Komakolonne Rostock“ gegen die „Suptras“ nach 9m Schießen durch. Im zweiten Duell hatten die „Vorpommern Rüpel“ gegen den „Vorpommern Mob“ knapp die Nase vorn.

Das Finale entschied dann die „Komakolonne Rostock, zu ihren Gunsten und konnte wie bereits vor 2 Jahren den Titel erringen.
Die Siegerehrung, bei der jedes Team einen Pokal überreicht bekam, sowie eine zünftige Geburtstagsparty fanden im „Zwischenbau“ in der Erich Schlesinger Straße statt. Erst in den frühen Morgenstunden beendete unsere Fanbetreuung um Joachim "Schuppe" Fischer, Sylvia Bölter, Christian Falkenberg die Feierlichkeiten. Jeder der diesen Tag miterleben durfte, wird mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder mit dabei sein!

Zurück