Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

04.07.2016 12:39 Uhr

Inklusionsfußballmannschaft des F.C. Hansa wird "Víze-Europameister"

Die Inklusionfußballmannschaft des F.C. Hansa Rostock wurde vor Kurzem zum dritten internationalen Turnier in Weckhoven (Ortsteil von Neuss) eingeladen, an dem ausschließlich inklusive Teams bzw. Mannschaften teilnahmen.

Klangvolle Namen wie der FC Basel und der SV Werder Bremen weckten große Vorfreude bei allen Beteiligten. Auch der englische Vertreter vom AFC Bournemouth ließ es sich nicht nehmen trotz einer enorm weiten Anreise am Turnier teilzunehmen. So fanden sich letztlich 16 Mannschaften zusammen, die ihren Spaß am runden Leder ausleben konnten.

Pünktlich setzte sich unsere Mannschaft mit einem Reisebus am Freitagvormittag vom Hansa-Fanhaus in Richtung Rheinland in Bewegung. Unsere Spieler inklusive Begleiter freuten sich auf ein erneutes Abenteuer im dritten Jahr der Geschichte der Mannschaft. Nach einer doch nicht so problemlosen Hinfahrt rollte unser Bus mit Verspätung am Freitagabend im beschaulichen Weckhoven ein. Zum Empfang gab ein gemeinsames Abendessen mit dem Vorstand des gastgebenden Vereins und den Gästen aus Basel und England. Die meisten Spieler befanden sich in bekannter Umgebung, doch die herzliche Atmosphäre war einfach wie 2015 überwältigend und löste große Erwartungen auf den nächsten Turniertag aus.

Gleich im ersten Spiel wartete eine herausfordernde Aufgabe, bei der aufgrund taktischer Finessen ein 4:0-Auftaktsieg gegen den PSV Wesel gelang. Für lange, angebrachte Freude war in diesem straff und hervorragend organisierten Turnier sowieso keine Zeit, da es aufgrund des starken Teilnehmerfeldes kaum Pausen gab. Nach höchst spannenden Spielen konnten sich die Hansa-Kicker am Ende in der Gruppenphase für das Halbfinale qualifizieren. Halbfinalgegner war dann der BV Weckhoven, der nach einer kämpferischen Leistung des Teams mit 5:0 besiegt wurde. FINALE hieß es für die Hanseaten.

Mit den Inklusionskickern vom FC Basel stand ein ebenbürtiger Gegner im Finale.

In einem temporeichen Spiel setzte sich der FC Basel gegen unsere Hanseaten am Ende mit 3:1 durch. Auch ohne den diesjährigen Turniererfolg überzeugte das Team im gesamten Turnierverlauf mit zum Teil herausragenden Leistungen auf und neben dem Platz. Herzlichen Glückwunsch zum Titel des „Vize-Europameisters“!

Uwe Schröder, der Projektleiter der Inklusionsfußballmannschaft freut sich über diese Leistung: „Dass wir den inoffiziellen Titel nicht verteidigen konnten ist nicht so tragisch. Gehandicapt durch drei verletzte Spieler, darunter auch eine schwerwiegende, die im Krankenhaus behandelt werden musste, ist dieser 2. Platz klasse. Die Mannschaft bedankt sich bei unseren Sponsoren „Eillogistik“ sowie den Firmen „Rodat-Bau“ und „Reichelt Gerüst-Bau“, denen wir die Trikots und Trainingsanzüge zu verdanken haben sowie der AOK Nordost und beim F.C. Hansa Rostock für die Ermöglichung der Teilnahme an dem Turnier.“

Ihr wollt Szenen vom Turnier sehen? Dann schaut euch den Videobeitrag von DFB-TV an.

Zurück

  • sunmakersunmaker