Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.06.2012 16:16 Uhr

Internationale Erfahrung: Noël Alexandre Mendy wechselt nach Rostock

Bei den Neuverpflichtungen des F.C. Hansa Rostock geht es weiterhin international zu. Der Verein nahm heute den 28-jährigen Franzosen Noël Alexandre Mendy für zwei Jahre unter Vertrag und besetzt somit die im Kader noch vakante Offensivposition auf der rechten Seite.
Der Rechtsfuß Mendy ist in Paris geboren und spielte in der Jugend unter anderem beim FC Versailles. Seine Profilaufbahn begann allerdings 2003 in Tschechien beim 1.FK Pribram und in den folgenden 8 Jahren kam der Rechtsaußen auf 163 Erstligaspiele bei drei verschiedenen Vereinen in der Gambrinus Liga.

Trotz 1,90m Körpergröße ist Noël Alexandre Mendy außergewöhnlich ballgewandt und besticht durch enorme Schnelligkeit, die er auch schon international in fünf UEFA-Cup Spielen (zwei Tore) unter Beweis stellen konnte.

In der vergangenen Saison spielte Mendy in der 3. englischen Liga (League One) und war dort unumstrittener Stammspieler. Nach dem Abstieg seines Vereins FC Chesterfield sucht er nun an der Ostsee eine neue Herausforderung: „Ich war viele Jahre in Tschechien und dort kennt man Hansa Rostock sehr gut. Mein Wunsch war es schon immer, einmal in Deutschland zu spielen. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht und ich bin glücklich, dass es geklappt hat. Ich freue mich auf die Fans, die Mannschaft und die Stadt und wünsche mir, dass wir gemeinsam den größtmöglichen Erfolg haben.Ich möchte mit Hansa Rostock wieder dort hin, wohin der Verein gehört, nämlich in die 2. Bundesliga!“

Für Chef-Coach Wolfgang Wolf ist die Verpflichtung von Noël Alexandre Mendy eine ganz wichtige Personalie: „Mendy verkörpert einen Spielertypen, den wir so in Rostock schon lange nicht mehr gesehen haben. Er ist enorm schnell, sehr dynamisch, dabei technisch versiert und darüber hinaus durch seine Größe auch noch kopfballstark. Das sind ideale Voraussetzungen für die Position im offensiven rechten Bereich, auf der wir vor allem noch Bedarf hatten. Alex Mendy kann aber auch auf der linken Seite spielen oder zentral eingesetzt werden, was zusätzlich taktische Varianten ermöglicht. Wir sind sehr froh, dass uns seine Verpflichtung gelungen ist."

 

Zurück