Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.08.2011 14:38 Uhr

Interview mit Robert Müller zum 0:0 in Duisburg

fc-hansa.de: Hallo Robert, nach dem Schlusspfiff haben beide Teams ein wenig die Köpfe hängen gelassen. Hätte man vor dem Spiel gesagt, dass Hansa einen Punkt in Duisburg holt, Wäre man zufrieden gewesen. Nach dem Spielverlauf hätte aber durchaus mehr drin sein können, oder?
Robert Müller: Das ist vollkommen richtig.Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht, wieder einmal. Wir haben wie gegen Bochum viele Chancen gehabt, zum wiederholten Male hat aber der finale Pass gefehlt und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor um uns einfach für die gute Leistung zu belohnen.

fc-hansa.de: In der ersten Halbzeit haben wir eine starke Hansa-Mannschaft gesehen. In der 2. Halbzeit ist Duisburg besser ins Spiel gekommen? Was waren die Gründe?
Robert Müller: Das wir nicht 90 Minuten dominieren können gegen den MSV ist klar. Wir hatten eine wirklich gute 1. Hälfte. Duisburg hat sicherlich einen "Einlauf" vom Trainer bekommen. Im Endeffekt fehlten einfach die entscheidenden Pässe und sicherlich auch ein bisschen das Glück. Wir können mit unserer Leistung aber zufrieden sein und gehen guten Mutes in die nächste Partie gegen Alemmania Aachen.

fc-hansa.de: Du selbst hast viele Zweikämpfe gewonnen und einige gute Pässe gespielt! Bist du mit deinem eigenen Auftritt zufrieden?
Robert Müller: Es geht einzig und allein um das Team. Wir sind heute füreinander eingestanden, haben uns gepusht, sind füreinander gelaufen. Jetzt müssen wir nur noch zusammen jubeln und dann ist alles gut.

fc-hansa.de: Danke Robert und alles Gute für das nächste Spiel.

Alle Interviews zum Auswärtsspiel in Duisburg finden Sie bei Hansa-TV!

Zurück