Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.02.2008 23:27 Uhr

Interview: Tobias Rathgeb verlängert bis 2010

Tobias Rathgeb hatte mit einem direkten Freistoß die letzte Ausgleichschance im Spiel gegen den FC Bayern. Der Mittelfeldspieler, der seinen Vertrag beim F.C. Hansa bis zum 30. Juni 2010 verlängert hat, äußerte sich nach dem Schlusspfiff im Kurzinterview.

 

1:2 gegen den Tabellenführer verloren, war vielleicht sogar eine Überraschung drin?

Wenn man die zweite Halbzeit gesehen hat, dann waren da natürlich genügend Chancen, noch den Ausgleich zu machen. Leider hat es nicht mehr gereicht.

 

Warum lief es in der ersten Halbzeit noch nicht so gut?

Vielleicht waren wir da gedanklich noch etwas zu langsam. Hinzu kam, dass der Gegner die Räume sehr eng gemacht hat, aggressiver war und gute Wege gegangen ist. Man muss immerhin sehen, dass wir gegen keinen Geringeren als den FC Bayern gespielt haben.

 

In der zweiten Halbzeit hieß der Gegner aber genauso. Warum lief es plötzlich besser?

Wir sind mit neuem Mut aus der Kabine gekommen und wussten: Wenn wir ein schnelles Tor machen, kann auch noch ein zweites fallen. Mit dem Anschlusstreffer im Rücken ging dann natürlich vieles leichter. Wir haben sehr gut gespielt, sind aber leider nicht mehr dafür belohnt worden.

 

Am nächsten Wochenende geht es nun zu einem Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt. Was kann man aus dem Bayern-Spiel für die Partie in Nürnberg mitnehmen?

Ganz klar die Gewissheit, dass wir jeden Gegner schlagen können, wenn wir so aufspielen wie in der zweiten Halbzeit. Also auch den 1.FC Nürnberg.

 

Du hast Deinen Vertrag in Rostock gerade um zwei weitere Jahre verlängert. Was hat dafür den Ausschlag gegeben?

Wir haben hier ein gutes Umfeld und ich bin überzeugt von der Mannschaft. Es gibt viele junge Spieler, mit denen etwas aufgebaut werden kann. Zuletzt ging es eigentlich nur noch darum, meine Freundin zu überzeugen, auch Rostockerin zu werden.

Zurück

  • sunmakersunmaker