Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.03.2015 18:23 Uhr

Jan-Hendrik Brincker tritt aus dem Aufsichtsrat zurück / Kampf um den Klassenerhalt jetzt wichtigste Aufgabe

Der Rostocker Unternehmer Jan-Hendrik Brincker (42) hat heute seinen Rücktritt aus dem Aufsichtsrat bekannt gegeben.  Da es keine weiteren Ersatzkandidaten gibt, besteht der Aufsichtsrat jetzt aus sechs Mitgliedern. „Der Aufsichtsrat ist auch so voll geschäftsfähig“, informierte heute der Vorsitzende des Aufsichtsrates des F.C. Hansa Rostock, Harald Ahrens.

Im Zuge der Nachlizenzierung ist es zu offensichtlichen Informationsdefiziten beim Verkauf der noch ausstehenden Forderungen aus der Ausbildungsentschädigung für Toni Kroos von Real Madrid gekommen. Der Vorstand des F.C. Hansa Rostock e. V. hat zur kurzfristigen Schließung der Liquiditätslücke in Höhe von 1,15 Mio. € im Rahmen des Nachlizenzierungsverfahrens die letzte Teilrate verkauft, um die finanziellen Mittel sofort einsetzen zu können. Dabei handelt es sich um ein legitimes Finanzierungsmodell. Die Schlussrate von Real Madrid wäre erst im Sommer 2016 zur Zahlung fällig gewesen. Dem Verein hätten ansonsten eine Vertragsstrafe des DFB, ein Punkteabzug sowie ein Transferverbot gedroht.

„Es tut mir leid, dass es durch mein persönliches Engagement zu Meinungsverschiedenheiten gekommen ist. Ich habe in einer für den Verein äußerst prekären Lage helfen wollen. Durch eine Rückkaufoption muss dem Verein auch kein Schaden entstehen. Allerdings ist die Kommunikation nicht optimal gelaufen“, so Jan-Hendrik Brincker. „Das damit entstandene beiderseitige Vertrauensdefizit macht eine weitere Zusammenarbeit im höchsten Vereinsgremium unmöglich. Ich trete daher aus dem Aufsichtsrat zurück. Der Verein, für den ich mich immer gern engagiert habe, liegt mir am Herzen“, begründete Brincker seine Entscheidung. „Ich wünsche dem F.C. Hansa Rostock, seinen Mitgliedern und den Mitarbeitern für die Zukunft alles Gute.“

„Wir haben den Rücktritt angenommen und wünschen Jan-Hendrik Brincker alles Gute“, sagte Harald Ahrens. „Unsere ganze Kraft und Energie müssen wir nach der aufreibenden Nachlizenzierung jetzt in den sportlichen Kampf um den Klassenerhalt stecken, das allein genießt oberste Priorität.“

Jan-Hendrik Brincker war seit der Aufsichtsratswahl am 25. November 2012 Mitglied des höchsten Gremiums nach der Mitgliederversammlung. Dem Aufsichtsrat gehören aktuell neben dem Vorsitzenden Harald Ahrens als 1. Stellvertreter Dr. Uwe Neumann, als 2. Stellvertreter Torsten Völker sowie Thomas Klemm, Jörg Hempel und Ingo Brauer an.

Zurück

  • sunmakersunmaker