Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.07.2010 14:34 Uhr

Jörg Hahnel muss eine Trainingspause einlegen

Mit zwei Torhütern und 16 Feldspielern begann die Drittliga-Mannschaft des F.C. Hansa die Vorbereitungsphase auf die bevorstehende englische Woche in der 3.Liga. Dabei bat Trainer Peter Vollmann seine Mannschaft am Dienstag gleich zweimal auf den Trainingsplatz. Nicht in Aktion zu erleben war dort allerdings Torhüter Jörg Hahnel, dem wegen seiner Rückenprobleme eine Spritze verabreicht wurde und der deshalb bis einschließlich Mittwoch nicht trainieren darf.

Noch nicht mit der Mannschaft trainieren kann zudem Verteidiger Matthias Holst, der unverändert ein separates Programm zu absolvieren hat. Dexter Langen, der sich im Spiel gegen den VfR Aalen einen Riss des äußeren Seitenbandes sowie einen Teilanriss des vorderen Kreuzbandes zugezogen hat, ist heute nach Augsburg gereist. Dort muss er sich am morgigen Mittwoch einer Knie-OP unterziehen. Wie lange der Mittelfeldspieler ausfallen wird, ist weiterhin noch offen.

Für die 18 gesunden Spieler stehen vor der Abreise nach Erfurt insgesamt sechs Trainingseinheiten auf dem Programm, am heutigen Dienstag ab 9.45 Uhr und 14.45 Uhr und damit zweimal am Tag trainiert. Am Mittwoch ist das Hansa-Training für 14 Uhr angesetzt, am Donnerstag um 09.45 Uhr und Freitag sowie am Sonnabend beginnen die Einheiten jeweils um 10.30 Uhr. Anschließend reist die Mannschaft mit dem Bus nach Thüringen, wo sie sich auf das Spiel am Sonntag ab 14 Uhr beim FC Rot-Weiß Erfurt vorbereitet.

Insgesamt wird der F.C. Hansa für drei Nächte Quartier in Weissensee beziehen und dann am Dienstag direkt mit dem Bus zum nächsten Auswärtsspiel nach Stuttgart weiterreisen. Immerhin steht schon am Mittwoch ab 19 Uhr die Partie des 3. Spieltages beim VfB Stuttgart II auf dem Programm.

Zurück