Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

30.11.2008 20:31 Uhr

Joker Wilke markierte den Siegtreffer in Chemnitz

Die A-Junioren des F.C. Hansa sind mit drei Punkten im Gepäck vom Bundesliga-Auswärtsspiel beim Chemnitzer FC zurückgekehrt. Zwar bleiben die Rostocker weiterhin auf Rang 4, konnten aber nach Punkten zum Tabellendritten Werder Bremen aufschließen.

Lange sah es allerdings danach aus, als sollten in Chemnitz keine Tore fallen und die Punkte geteilt werden. „Auf teils schmierigem, teils gefrorenem Boden war ein richtiges Fußballspiel nicht möglich. Wir hatten zwar 70 bis 80 Prozent Ballbesitz, konnten uns aber kaum zwingende Chancen herausspielen“, erklärte Trainer Michael Hartmann, der jedoch in der Schlussphase der Begegnung eine Steigerung seiner Mannschaft gesehen hatte: „Während die Chemnitzer das 0:0 nur noch verwalten wollten, hat man bei uns eindeutig den Siegeswillen gesehen. Und am Ende war die Freude natürlich groß, dass wir dafür noch belohnt wurden.“

Am Siegtreffer, der erst in der Nachspielzeit fiel, waren auch beide eingewechselten Akteure beteiligt. Nach einem Freistoß aus 30 Metern von Vasilios Tsiatouchas köpfte Kevin Pannewitz den Ball zentral vor das Tor, wo Tom Wilke ihn aus fünf Metern Entfernung unter die Latte hämmerte und den Hanseaten damit doch noch den sechsten Saisonsieg bescherte.

Torschütze: 0:1 Wilke (90.+2)
F.C. Hansa: Kirsch - Schumski, Götzl, Schindel, Steinfeld - Pannewitz, Bloch (73. Wilke) - Borchert (73. Tsiatouchas), Rausch -  Fikic, Albrecht

 

Zurück

  • sunmakersunmaker