Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

25.07.2017 17:08 Uhr

Kein bisschen nachlassen: Hansa-Profis wollen im ersten Saison-Heimspiel nachlegen

Der Auftakt ist geglückt, die ersten drei Punkte sind eingefahren. Ein Grund zum Nachlassen? Mitnichten! Die Hansa-Profis wollen nach dem 2:0-Auswärtssieg in Lotte auch am Sonnabend (29.07.2017, Anstoß 14 Uhr), beim ersten Heimspiel der Saison, gegen die SG Sonnenhof Großaspach als Sieger vom Feld gehen und starteten folgerichtig mit großem Tatendrang in die Vorbereitungswoche.

Hansa mit Verletzungssorgen

Mit Amaury Bischoff und Willi Evseev fehlten allerdings zwei der Antreiber vom Wochenende auf dem Rasenplatz hinter der Südtribüne. Während unser Mannschaftskapitän an einer Verletzung an der Achillessehne laboriert, womöglich aber noch rechtzeitig zum Großaspach-Spiel wieder einsatzfähig ist, wird der "Spieler des 1. Spieltags" definitiv fürs Wochenende ausfallen. Evseev hat sich in Lotte einen kleinen Faserriss im rechten Oberschenkel zugezogen und wird zwei bis drei Wochen ausfallen. Zudem konnten auch Vladimir Rankovic (Bänderverletzung am linken Fuß), Tommy Grupe (muskuläre Probleme) und Christopher Quiring (langzeitverletzt) noch nicht wieder einsteigen.

Probespieler Selcuk Alibaz

Dafür stand mit Selcuk Alibaz auch ein neuer Mittelfeldakteur auf dem Rasen. Der 27-jährige Flügelspieler trainiert bis einschließlich Mittwoch zur Probe bei den Profis mit. In der vergangenen Saison lief Alibaz 25-mal für Fortuna Köln in der 3. Liga auf. Für Karlsruhe und Aue absolvierte der Deutsch-Türke zudem 53 Spiele in der 2. Bundesliga.

Trainingsstart bei strömendem Regen

Nach unterschiedlichen Passformen und Abläufen am Vormittag stand das verregnete Training am Dienstagnachmittag im Zeichen der Schnelligkeit. Die Feldspieler spulten unter Athletikcoach Björn Bornholdt nach einer ausführlichen Erwärmung Läufe unter steigender Intensität und mit mehreren schnellen Richtungswechseln ab, um an der eigenen Spritzigkeit und Kondition zu arbeiten. Die Keeper mussten sich währenddessen bei den unterschiedlichen Übungen auf mehrere Abschlüsse einstellen und dazu ganz lang machen, um Bälle mit Paraden aus dem Torwinkel zu kratzen. Am Morgen stand für sie unter Torwarttrainer Stefan Karow Life Kinetik auf dem Programm.

Vier Einheiten bis zum Heimspiel

Mit vier weiteren Trainingseinheiten bereitet sich die Dotchev-Elf auf das anstehende Heimspiel vor. Die genauen Zeiten könnt ihr dem Trainingsplan entnehmen.

Tickets für Hansa vs. Großaspach gibt's hier:

*0,09 €/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/min

Zurück

  • sunmakersunmaker