Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.02.2006 15:09 Uhr

Keine Anklage gegen Gledson vor DFB-Sportgericht

Der DFB-Kontrollausschuss hat das Ermittlungsverfahren gegen Hansa-Abwehrspieler Gledson eingestellt und wird gegen den Brasilianer keine Anklage vor dem DFB-Sportgericht erheben.
Nach Auswertung der Fernsehaufnahmen des Spiels Hansa Rostock gegen VfL Bochum stand Gledson unter Verdacht, seinem Bochumer Gegenspieler Martin Meichelbeck bewusst mit dem Ellenbogen in den Rückenbereich geschlagen zu haben.

"Voraussetzung für eine Ahndung durch die Sportgerichtsbarkeit wäre gewesen, dass ein krass sportwidriges Verhalten vorgelegen hätte. Nach Anhörung von Schiedsrichter Dr. Helmut Fleischer und dem betroffenen Bochumer Spieler Martin Meichelbeck durch den Kontrollausschuss haben sich die Voraussetzungen für die Annahme dieser Form der sportwidrigen Handlung aber nicht ergeben", erklärte heute Kontrollausschuss-Vorsitzender Horst Hilpert nach Prüfung der eingeholten Stellungnahmen.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker