Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

24.10.2008 19:51 Uhr

Keine Tore in Frankfurt

Der F.C. Hansa bleibt in der 2.Bundesliga weiterhin ohne Auswärtssieg. Beim FSV Frankfurt kommen die Rostocker, die mit der gleichen Elf wie beim 9:0 über TuS Koblenz angetreten waren, nicht über ein 0:0 Unentschieden hinaus.

In den ersten zwanzig Spielminuten gibt es vor 5200 Zuschauern in der gähnend leeren Commerzbank-Arena weder spielerische Höhepunkte noch Torchancen. Die erste Möglichkeit haben dann die Gastgeber, als Noll von links in den Strafraum passt, wo Bencik den Ball ans Außennetz abfälscht (21.). Kurz darauf sehen die rund 1000 mitgereisten Hansa-Fans drei gute Gelegenheiten ihrer Mannschaft. Bei einer flachen Schindler-Eingabe trifft Retov den Ball nicht richtig (22.), nach einer abgefälschten Schindler-Flanke können Kern und Cektovic frei zum Kopfball hochsteigen, behindern sich dann aber gegenseitig (24.). Und nach einem Retov-Freistoß geht der Ball von Kerns Hinterkopf knapp neben den linken Pfosten (25.).

Auf der Gegenseite hat Frankfurts Neuzugang Youssef Mokhtari zwei gute Gelegenheiten, verfehlt mit einem Freistoß den rechten Pfosten jedoch knapp (32.) und zielt freistehend aus rund 22 Metern weit über das Tor (34.). Für den F.C. Hansa köpft dann Kern einen Retov-Freistoß auf das Tornetz (40.) und nach einem Eckball von Retov kommt Cetkovic ebenfalls mit dem Kopf an den Ball. Seinen Aufsetzer kann Torhüter Klandt nicht festhalten, doch anschließend ist kein Rostocker zur Stelle, um abzustauben (41.). So bleibt die erste Halbzeit der Partie torlos.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit geben die Hanseaten den Ton an. Doch nach Schindlers Eingabe pflückt Klandt den Ball Bartels noch vom Fuß (48.) und bei Cetkovic Pass klärt Weissenfeldt knapp vor Kern (49.). Zudem landet ein Kern-Schuss nach Retov-Ecke am Außennetz (50.), während ein Orestes-Flachschuss nach Schindler-Eingabe von Klitzpera abgeblockt wird (55.). Danach melden sich dann aber auch die Frankfurter wieder zurück. Nach einem Konter kommt plötzlich Mehic zum Schuss, den Langen zur Ecke abfälscht (63.). Und als Mokhtari den Ball nach innen bringt, nimmt ihn Bencik direkt, doch Hahnel kann per Fußabwehr klären (64.).

Als Fillinger rechts in den Strafraum eindringt und auf das kurze Eck schießt, kann Klandt den Ball gerade noch um den Pfosten lenken (76.). Den anschließenden Eckball zirkelt Retov auf Orestes, dessen kräftiger Kopfball knapp am Tor vorbei geht (77.). Und als Lechleiter in aussichtsreicher Position eine Pearce-Eingabe verstolpert (84.), bleibt es beim torlosen Remis.

F.C. Hansa: Hahnel – Langen, Lense, Orestes, Oczipka – Retov, Fillinger – Schindler, Bartels (70. Pearce) – Kern (82. Menga), Cetkovic (65. Lechleiter)

Zurück

  • sunmakersunmaker