Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

23.03.2013 16:56 Uhr

Keine Tore: Punkteteilung zwischen Hansa und Darmstadt (mit Video)

Auch im Nachholspiel gegen Darmstadt 98 muss sich der F.C. Hansa mit einem 0:0-Unentschieden zufriedengeben. Wie schon eine Woche zuvor gegen den VfB Stuttgart II sehen die 7300 Zuschauer in der DKB-Arena keine Tore. Damit bleiben auch die beiden Null-Serien im eigenen Stadion bestehen. Die Hanseaten sind zwar schon seit 280 Minuten ohne Gegentreffer, aber auch 244 Minuten ohne eigenen Torerfolg. Weiterhin auf Rang 13, sind es nun sieben Punkte Vorsprung auf den Drittletzten SV Babelsberg 03, der allerdings noch zwei Nachholspiele mehr zu absolvieren hat.

Im Vergleich zur Vorwoche gibt es eine Veränderung in der Startelf der Hanseaten. Erstmals steht der 19-jährige Mittelfeldspieler Sargis Adamyan in der Anfangsformation und ersetzt Collin Quaner, der diesmal auf der Ersatzbank Platz nimmt. Dort sitzt erstmals nach der Winterpause auch wieder der wochenlang verletzte Hansa-Stürmer Ondrej Smetana. Bei den Gästen aus Hessen spielt der Ex-Rostocker Freddy Borg von Beginn an.

Bei Sonnenschein, aber frostigen Temperaturen und eisigem Wind spielt sich das Geschehen zunächst zwischen den Strafräumen ab. Den ersten Torschuss gibt Sargis Adamyan ab, der volley abzieht, aber das Tor verfehlt (16.). Als Ken Leemans beim Kopfballversuch von SVD-Keeper Jan Zimmermann im Gesicht getroffen wird (19.), entscheidet der Schiedsrichter auf Abseits und Freistoß für die Gäste, die ihre erste Torchance nach 24 Minuten haben.

Als ein abgeblockter Ball Hanno Behrens vor die Füße springt, schießt dieser rechts am Tor vorbei. Fortan haben die Darmstädter etwas mehr vom Spiel. Einen Behrens-Kopfball klärt Sebastian Pelzer dann ebenfalls per Kopf (31.) und einen Flachschuss von Preston Zimmermann pariert Torhüter Johannes Brinkies (34.). Auf der Gegenseite geht ein direkter Freistoß von Nico Zimmermann knapp rechts am Darmstädter Gehäuse vorbei (38.). Das ist zugleich die letzte torgefährliche Situation der ersten Halbzeit, die somit torlos endet.

Genau fünf Minuten sind nach Wiederbeginn gespielt, als Matthias Holst nach einer Zimmermann-Ecke am höchsten steigt, aber an Torhüter Zimmermann scheitert. Und als Marc Fascher gerade einen Doppelwechsel vorgenommen hat, zirkelt Philipp Klement eine Ecke auf den Kopf von Ken Leemans, der knapp den linken Pfosten verfehlt (64.). Anschließend bedient Adamyan Leemans, dessen Distanzschuss noch abgefälscht wird, bevor der Ball wenige Zentimeter links am Tor vorbeirollt (69.).

Der ebenfalls eingewechselte Michael Blum setzt sich auf der linken Seite durch und flankt hoch auf den langen Pfosten, wo Tom Weilandt den Ball volley nimmt und ebenfalls links vorbeischießt (71.). Auf der Gegenseite klärt Torhüter Johannes Brinkies gegen Freddy Borg (73.). Zwölf Minuten vor dem Ende wird dann Ondrej Smetana eingewechselt, verletzt sich gleich bei seinem ersten Zweikampf erneut, kann aber nach kurzer Behandlungspause weiterspielen. Die letzte Hansa-Chance vergibt schließlich Tom Weilandt nach Zuspiel von Sargis Adamyan (86.).


F.C. Hansa: Brinkies – Mendy, Holst, Trapp, Pelzer – Leemans, Humbert (64. Klement) – Weilandt, Adamyan, Zimmermann (64. Blum) – Plat (78. Smetana)

Zurück