Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.08.2006 20:03 Uhr

Kerns früher Treffer entschied

Der FC Hansa hat einen erfolgreichen Heimauftakt hingelegt. Gegen den FC Erzgebirge Aue wurde mit 1:0 gewonnen.

Schon mit der ersten Torchance im Spiel fällt auch das goldene Tor, erfolgreich ist ausgerechnet der Ex-Auer Enrico Kern. Nach Flanke von Christian Rahn legt er sich das Leder noch einmal vor und vollendet aus spitzem Winkel ins linke untere Eck.

Während auf Auer Seite zunächst nur ein Kurth-Kopfball deutlich neben das Tor zu verzeichnen ist (11.), haben die Rostocker insbesondere nach ruhenden Bällen weitere Torchancen. Nach einem Beinlich-Freistoß streicht ein Gledson-Kopfball nur knapp über die Latte (18.) und als Kevin Hansen aus rund 40 Metern direkt auf das Tor zielt, kann Torhüter Bobel mit einer Hand klären (23.). In der verbleibenden Spielzeit bis zur Halbzeitpause sind dann jedoch keine weiteren Großchancen mehr zu verzeichnen.

Das erste Achtungszeichen nach dem Seitenwechsek setzen die Gäste mit einem Geißler-Freistoß auf das kurze Eck, den Schober parieren kann (47.). Zudem geht ein Liebers-Fernschuss über das Tor (54.). Doch dann nehmen wieder die Hanseaten das Zepter in die Hand. Pech für Hansen, dass sein schöner Volleyschuss noch abgefälscht wird (63.). Den anschließenden Eckball köpft der eingewechselte Hähnge knapp über das Tor (64.). Und nach einem Sololauf geht der Flachschuss des für Marcel Schied eingewechselten Stürmers um Zentimeter am linken Pfosten vorbei (68.).

Als sich den Rostockern in der Schlussphase dann größere Räume bieten, hat auch der eingewechselte Shapourzadeh die Vorentscheidung auf dem Fuß, doch da sein 20 Meter-Schuss über die Latte (79.) geht, muss bis zum Schlusspfiff gezittert werden.


Torschütze: 1:0 Kern (6.)

 

FC Hansa: Schober – Langen, Sebastian, Gledson, Stein – Beinlich – Rydlewicz (73. Shapourzadeh), Hansen (81. Yelen), Rahn – Kern, Schied (55. Hähnge)

Zurück

  • sunmakersunmaker