Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

08.03.2011 12:19 Uhr

Kickers zum fünften Mal zu Gast in Rostock

Wenn es am kommenden Sonnabend in der DKB-Arena zum Spitzenspiel zwischen dem F.C. Hansa und den Offenbacher Kickers kommt, gastieren die Gäste bereits zum fünften Mal in Rostock. Zweimal haben beide Mannschaften dort um Zweitliga-Punkte gekämpft und ebenfalls zweimal trafen sie im Rahmen des DFB-Pokals aufeinander. Dabei konnte jede Vertretung einmal in die nächste Runde einziehen. Am 21. Dezember 2005 gab es nach der Offenbacher Führung von Suat Türker (23.) sowie dem späten Ausgleich in Unterzahl durch Marcel Schied (90.) ein 1:1-Unentschieden nach Verlängerung. So musste ein Elfmeterschießen über den Einzug in das Viertelfinale entscheiden, bei dem sich die Gäste mit 4:3 durchsetzen konnten. Zwar hatte Mathias Schober den Versuch von Qualid Mokhtari pariert, doch Kim Madsen und Amir Shapourzadeh trafen anschließend jeweils nur die Latte!
 
Bedeutend besser machten es die Hanseaten am 30. Oktober 2007, als sie sich mit einem klaren 6:0-Heimsieg über die Kickers für das Achtelfinale qualifizieren konnten. Zweimal Enrico Kern (20., 29.), Stefan Beinlich (23.) und Rene Rydlewicz (34.) hatten innerhalb von 14 Minuten praktisch schon in der ersten Halbzeit alles klar gemacht, bevor Zafer Yelen (62.) und Dexter Langen (79.) noch das halbe Dutzend vollmachten.
 
Auch in den beiden im Ostseestadion ausgetragenen Punktspielen konnte sich jede Mannschaft einmal durchsetzen. Bei der Premiere am 7. August 2005 jubelten am Ende die Gäste, denn die 1:0-Pausenführung der Hanseaten durch Antonio di Salvo (26.) konnten Lars Weißenfeldt (60.) und der erst kurz zuvor eingewechselte Thomas Wörle (87.) noch zum 1:2 Endstand verwandeln. Genau umgekehrt lief es dann in der folgenden Saison, als die Offenbacher am 22. Oktober 2006 durch einen frühen Treffer von Regis Dorn (7.) lange mit 1:0 in Führung lagen. Doch am Ende sorgten Marc Stein (69.) und Djordjije Cetkovic (77.) innerhalb von acht Minuten für die Wende und schließlich einen 2:1-Heimsieg.
 
Auch in den bisherigen drei Auswärtsspielen des F.C. Hansa beim OFC ist die Bilanz ausgeglichen, denn die Zweitliga-Punktspiele auf dem Bieberer Berg konnten mit 3:1 gewonnen bzw. 1:1 unentschieden gestaltet werden. Im Hinspiel der laufenden Drittliga-Saison landeten dann die Kickers einen knappen 3:2 Heimsieg, so dass Offenbacher wie Rostocker bislang je zwei Meisterschaftsspiele für sich entscheiden konnten. Der Sieger vom kommenden Sonnabend würde also auch im direkten Vergleich beider Mannschaften in Führung ziehen.

Zurück