Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.06.2011 13:50 Uhr

Klarer Erfolg im zweiten Testspiel: 9:0 Kantersieg beim Grimmener SV

Auch im zweiten Testspiel des Wochenendes haben die Hanseaten nichts anbrennen lassen. Einen Tag nach dem 3:1 Erfolg in Neubrandenburg konnte das Gastspiel beim Grimmener SV erneut siegreich gestaltet werden. Die 3833 Zuschauer, die trotz der nasskalten Witterung in das Grimmener Sportforum gekommen waren, sahen einen 9:0 (3:0) Kantersieg des F.C. Hansa.

Den Torreigen eröffnete Robert Müller bereits nach sieben Spielminuten mit einem erfolgreichen Abstauber. Zuvor hatte Marek Mintal mit einem klugen Pass in die Tiefe Timo Perthel in Szene gesetzt, dessen Schuss der Grimmener Keeper nicht festhalten konnte. Auch in der Folgezeit waren die Hanseaten tonangebend und boten zum Teil guten Kombinationsfußball, präsentierten sich im Abschluss aber oft zu verspielt. Zudem hemmte Mitte der ersten Halbzeit ein fünfminütiger Wolkenbruch die spielerischen Bemühungen der Hanseaten.

Als dann kurzzeitig die Sonne zwischen den Wolken hervorschaute, waren auch die Hanseaten wieder zur Stelle. Einen Linksschuss von Marek Mintal nach Rückpass von Timo Perthel konnte Torhüter Lembke nur zur Seite abwehren, wo Mohammed Lartey am schnellsten reagierte und den Ball über die Torlinie beförderte. Und vier Minuten später erhöhte Radovan Vujanovic, der eine Jänicke-Hereingabe von der rechten Seite direkt verwandelte, zum 3:0 Halbzeitstand.

Nach der Pause schickte Trainer Peter Vollmann acht frische Feldspieler auf den Rasen und das Torfestival setzte sich fort. Schon nach vier Minuten drückte Marcel Schied eine Pannewitz-Flanke über die Linie und anschließend konnte auch Tino Semmer seine ersten beiden Tore im Hansa-Trikot erzielen. Zunächst überlistete der Stürmer mit der Rückennummer 33 den Torhüter mit einem klugen Heber, bevor er mit einem Treffer aus dem Gewühl heraus das halbe Dutzend vollmachte.

Für den größten Torjubel des Tages sorgte knapp zehn Minuten nach seiner Einwechslung Matthias Holst. An seinem 29. Geburtstag nutzte der Innenverteidiger einen Lartey-Eckball und traf per Kopf zum 7:0. Den Rest besorgten Lucas Albrecht mit einem Schuss aus halblinker Position sowie Marcel Schied, der seinen zweiten Treffer in dieser Partie mittels Bogenlampe markierte. Doch damit war die Arbeit noch nicht getan, denn auch in Grimmen hatten die Hanseaten nach dem Schlusspfiff wieder zahlreiche Autogrammwünsche zu erfüllen.


Torfolge: 0:1 R.Müller (7.), 0:2 Lartey (32.), 0:3 Vujanovic (36.), 0:4 Schied (49.), 0:5 Semmer (54.), 0:6 Semmer (67.), 0:7 Holst (73.), 0:8 Albrecht (82.), 0:9 Schied (88.)

F.C. Hansa: Brinkies – Schyrba (46. Ziegenbein), Wiemann (46. Jensen), Kostal (64. Holst), Blum (46. Pelzer) – R.Müller (46. Pannewitz) – Jänicke (46. Semmer), Lartey, Perthel (46. Evljuskin) – Mintal (46. Albrecht), Vujanovic (46. Schied)

Zurück