Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.09.2005 11:55 Uhr

Kocers Siegtreffer fiel in Unterzahl

Die A-Junioren des FC Hansa haben am Sonntag beim 1.FC Union Berlin einen 3:2 (1:1) Auswärtssieg gelandet und sich damit auf den fünften Tabellenplatz der Bundesliga Nord/Nordost verbessert. Allerdings war Trainer Gerald Dorbritz lediglich mit der Punktausbeute zufrieden: „Das Ergebnis ist erfreulich, doch spielerisch gab es einige Mängel. Vor allem in der ersten Halbzeit, die wir eigentlich dominiert hatten, haben wir uns das Leben mit leichten Ballverlusten und vielen Fehlpässen selbst schwer gemacht", ärgerte sich der Hansa-Coach und musste mit ansehen, wie die Gastgeber ihre einzige Torchance vor der Pause – nach einer hohen Eingabe und gleich mehreren Stellungsfehlern in der Hansa-Abwehr – nutzten. Immerhin gelang Guido Kocer per Kopf nach einer Walther-Ecke eine Viertelstunde später das 1:1.

Nach dem Seitenwechsel fanden auch die Berliner besser ins Spiel, deren 2:1 wurde allerdings erneut durch einen Abwehrfehler begünstigt. Doch diesmal dauerte es nur zwei Minuten, bis erneut durch eine Standardsituation von Paul Max Walther der Ausgleich fiel. Sein über die Mauer gezirkelter Freistoß aus 25 Metern ging direkt in die Maschen. „Nach dem 2:2 haben wir natürlich noch einmal alles versucht, auch wenn die Gelb-Rote Karte gegen Hannes Grundmann nicht gerade förderlich war. Durch den Treffer zwei Minuten vor dem Ende war unser Sieg zwar etwas glücklich, aber auf Grund der klaren Überlegenheit in der ersten Halbzeit auch nicht unverdient", urteilte Gerald Dorbritz. Den Siegtreffer in Unterzahl hatte Guido Kocer nach einer Waterstraat-Ecke aus dem Gewühl heraus erzielt.

Torfolge: 1:0 (20.), 1:1 Kocer (35.), 2:1 (60.), 2:2 P.M.Walther (62.), 2:3 Kocer (88.)

FC Hansa: Kerner – Freitag, Peverley, Grundmann (80.G/R), Strehlow – Albert (75.Waterstraat), P.M.Walther (75.Pittwehn), Buschke, R.Lange – Bullerjahn (65.Neun), Kocer

Zurück

  • sunmakersunmaker