Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

06.08.2010 16:34 Uhr

Konsequente Initiative des F.C. Hansa Rostock

Der F.C. Hansa Rostock ist in Zusammenarbeit mit Hauptsponsor Veolia selbstbewusst in die Offensive gegangen und verbürgt sich für seine Fanszene. Auf Initiative des Vorstandsvorsitzenden Bernd Hofmann schloss der F.C. Hansa mit dem wichtigsten Partner eine mündliche Vereinbarung und beendet damit anhaltende Diskussionen um eine Fortführung des Veolia-Engagements.

„Veolia hat deutlich zum Ausdruck gebracht, dass permanente Verfehlungen von Fans mit entsprechender negativer Außendarstellung nicht toleriert werden. Allerdings ging aus unseren Gesprächen hervor, dass unser Hauptsponsor mit der jüngsten Entwicklung der Fanarbeit und den Maßnahmen des Vereins sehr zufrieden ist“, erklärt Bernd Hofmann und konkretisiert: „Wir sind zweifellos auf dem richtigen Weg, die einzelnen Unverbesserlichen werden wir dennoch ausfindig machen und zur Verantwortung ziehen. Wir haben mit Veolia eine Vereinbarung getroffen, die während der gesamten Saison 2010/2011 Bestand hat.“

Demnach hat der Hauptsponsor die Möglichkeit, seine Sponsorleistung um die Höhe etwaiger Strafen durch den DFB zu reduzieren. „Das trifft uns dann doppelt hart. Einerseits entstehen Kosten in Form von Sanktionen für das Fehlverhalten von Zuschauern, andererseits bekommen wir eingeplante Zahlungen des Sponsors nicht in voller Höhe“, so der Vorstandsvorsitzende des F.C. Hansa Rostock. Mit dieser Vereinbarung dokumentiert Veolia seine Konsequenz im Umgang mit imageschädigendem Verhalten, während der F.C. Hansa trotz seines knapp kalkulierten Etats für das Fehlverhalten seiner Fans einsteht. 

 

Zurück