Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

16.01.2008 11:33 Uhr

Kooperationsvertrag zwischen Hansa Rostock und Eintracht Schwerin erneuert

Am Rande des Autohaus-Ahnefeld-Cup der D-Junioren unterzeichneten Hansa-Nachwuchschef Juri Schlünz und Eintracht-Präsident Gert-Klaus Förderer die Kooperationsvereinbarung beider Vereine. Damit soll die vor zwei Jahren vereinbarte Zusammenarbeit der beiden Clubs weiter intensiviert werden.

 

Schlünz lobte die gute Nachwuchsarbeit beim FC Eintracht. Derzeit sind mit Stephan Gusche (U18) und Edisson Jordanov (U15) gleich zwei ehemalige Eintracht-Kicker nicht nur beim F.C. Hansa erfolgreich sondern auch im Kader der deutschen Nationalmannschaft. Damit diese beiden nicht die letzten sein werden, sollen die Arbeit des FC Eintracht und die Bemühungen, Schwerin als Leistungszentrum fortzuentwickeln, unterstützt werden.

 

Eintracht-Präsident Förderer freut sich besonders über die Unterstützung bei der Aus- und Weiterbildung von Nachwuchstrainern. „Auf der einen Seite haben wir zahlreiche hochqualifizierte Trainer, auf der anderen Seite wird es immer schwerer, neue Übungsleiter und Trainer für die zeitaufwendige Arbeit, gerade ab den D-Junioren-Landesligamannschaften, zu gewinnen. Wir hoffen, die Lücke schnell und gut schließen zu können.

Das Eröffnungsspiel des Ahnefeld-Cups zwischen dem FC Eintracht und dem F.C. Hansa endete 2:2 und Juri Schlünz beobachtete intensiv die Kicker.

Vielleicht hat er schon das nächste Talent im Auge, das über Schwerin zum F.C. Hansa kommen kann. www.eintracht-schwerin.de

 

(Foto: v.l.n.r. Eintracht-Jugendleiter Stephan Manthei, Eintracht-Präsident Gert-Klaus Förderer, Hansa-Nachwuchschef Juri Schlünz)

Zurück

  • sunmakersunmaker