Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.10.2007 13:51 Uhr

Kurioses Ende eines torreichen Spiels

Die zweite Mannschaft des FC Hansa hat die ersten Heim-Punkte der laufenden Saison eingebüßt. Von Tennis Borussia Berlin trennten sich die Rostocker nach 90 turbulenten Minuten 4:4 (2:1) unentschieden. Damit schrumpfte gleichzeitig der Vorsprung der jungen Hanseaten auf den vierten Platz auf vier Punkte zusammen.

 

„Für die Zuschauer war das sicherlich ein tolles Spiel. Doch ich weiß wirklich nicht, ob ich mich freuen soll oder nicht. Besonders zur Schlussphase der Partie, als wir sechs oder sieben Tausendprozentige vergeben haben, fällt mir echt nichts mehr ein", ließ Hansa-Trainer Thomas Finck nach dem Schlusspfiff verlauten. Es waren sogar acht hochkarätige Möglichkeiten zum Siegtreffer, die Tüting (84., 89.), Jänicke (85., 90.), Buschke (86.), Kocer (87.), Grundmann (88.) und Bartels (91.) im Minutentakt vergaben. TeBe-Keeper Greil parierte viermal glänzend, einmal rette Aydin auf der Torlinie und dreimal verfehlte der Ball das Ziel nur äußerst knapp. In der Berliner Abwehr herrschte nur noch das Chaos, nachdem es den Hanseaten kurz zuvor zweimal gelungen war, einen Rückstand innerhalb von 90 Sekunden auszugleichen.

In der ersten Halbzeit dagegen war überhaupt noch nicht abzusehen, dass auch die Gäste Torgefahr ausstrahlen könnten. „Wir haben 40 Minuten lang hervorragend gespielt, alles genau so umgesetzt, wie wir es wollten", freute sich Thomas Finck, der dann jedoch mit ansehen musste, wie Buschkes folgenschwerer Fehlpass nicht nur mit dem Anschlusstreffer bestraft wurde: „Ein einfacher Fehler in der Vorwärtsbewegung – und plötzlich wurde es ein ganz anderes Spiel."

 

Hansa II: Klandt – Binder, Freitag, Buschke, R.Lange – Bartels, Gyaki (78. Kocer), Pett, Tüting – C.Lange (78. Grundmann), Jänicke

 

Torfolge: 1:0 Jänicke (22.), 2:0 Tüting (35.), 2:1 Savran (41.), 2:2 Ergirdi (61.), 2:3 Savran (70.), 3:3 Jänicke (72.), 3:4 Savran (81.), 4:4 Binder (82.)

Zurück

  • sunmakersunmaker