Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.02.2016 20:00 Uhr

Kurze Verschnaufpause für die Profis - am Dienstag geht es gegen Kiel weiter

Ein wichtiger Auswärtsdreier in Cottbus lässt den F.C. Hansa dem Ziel „Klassenerhalt“ etwas näher kommen, aber in dieser Woche geht es Schlag auf Schlag und der nächste Gegner steht schon bereit. Am Dienstagabend (19 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen mit den "Störchen" aus Kiel, gegen die die Kogge nachlegen will und sich daher - wenn auch nur kurz - fokussiert auf den Tabellenelften vorbereitet.

Die erste von nur zwei Trainingseinheiten vor dem nächsten Punktspiel fand am Montagnachmittag auf dem Rasenplatz hinter der Südtribüne statt - allerdings ohne die Langzeitverletzten (Stevanovic, Grupe, Benyamina & Gröger) - und auch Julius Perstaller musste pausieren. Der österreichische Angreifer hatte sich im Spiel der zweiten Mannschaft verletzt. Gegen die Kieler Mannschaft muss Hansa-Trainer Christian Brand zwei weitere Ausfälle kompensieren. Denn Stefan Wannenwetsch und Tobias Jänicke werden gesperrt fehlen. Somit werden mindestens zwei Positionen neu besetzt, für die sich unsere Jungs in der kurzen Trainingswoche empfehlen können.

Für die Spieler, die im kräftezehrenden Spiel gegen Energie Cottbus fast über die gesamte Spieldauer auf dem Platz standen, gab es am Montag eine Regenerationseinheit. Hoffmann, Ahlschwede & Co. spulten verschiedene Läufe ab und zwischendurch wurde locker mit dem Ball gearbeitet. Hasan Ülker, Eric Birkholz und Maik Baumgarten absolvierten dagegen lediglich ein kurzes Laufprogramm auf dem Platz – alle drei waren am Sonntag beim Auswärtssieg der „Amas“ (2:1 in Malchow) im Einsatz. Bei den restlichen Profis ging es schon etwas mehr zur Sache: Zuerst arbeiteten die Jungs in einem engen Spielfeld in drei Teams gegen den Ball. Danach wollte Christian Brand ein paar variable Spielzüge sehen, die im Torabschluss endeten.

Mit einer weiteren Einheit am Dienstagmorgen (10.00 Uhr) wird die Kiel-Vorbereitung für unsere Profis bereits komplettiert. Am Abend erleuchtet dann das Flutlicht im Ostseestadion und es geht in der englischen Woche wieder um drei entscheidende Punkte gegen den Abstieg.

Zum Trainingsplan

Zurück

  • sunmakersunmaker