Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

18.05.2006 16:25 Uhr

Kurzportrait Dirk Grabow und Stefan Studer

Dirk Grabow wird zum 1. Juli 2006 vom F.C. Hansa Rostock zum Vorstandsvorsitzenden bestellt und tritt damit die Nachfolge von Manfred Wimmer an. Seit Vertrag läuft in dieser Funktion bis 2007.
Dirk Grabow wurde am 22. Februar 1971 in Rostock geboren. Er ist ledig, lebt mit seiner Lebensgefährtin Birte (35) zusammen und hat eine Tochter (Lale 1 1/2).
Er besuchte von 1977 bis 1985 die POS in Rostock und von 1985 bis 1990 die KJS in Rostock, die er mit dem Abitur beendete. Von 1990 bis 1996 studierte Dirk Grabow Wirtschaftsingenieurwesen in seiner Geburtsstadt und machte sein Diplom. Von 1996 bis 1997 machte er seinen Zivildienst. Von 1997 bis 2000 arbeitete Dirk Grabow für die F.C. Hansa Fanservice GmbH (Merchandising), seit 2001 war er Finanzleiter und seither auch für das Lizenzierungsverfahren des Vereins mitverantwortlich.
Der neue Vorstandsvorsitzende war als aktiver Fußballer Torwart des F.C. Hansa Rostock und von 1978 bis 1990 aktiv. Dirk Grabow zu seiner neuen Aufgabe: „Wir werden alles dafür tun, um zu den sechs, sieben Mannschaften zu gehören, die nächste Saison um den Aufstieg spielen.“

Stefan Studer

Stefan Studer wurde am 30. Januar 1964 in Buxtehude geboren. Er ist verheiratet mit seiner Frau Manuela (38), mit der er zwei Kinder hat: Moritz (12) und Antonia (8).
Stefan Studer hat eine abgeschlossene Banklehre und arbeitete zuletzt als Bankkaufmann bei der Hypo in Jork. 2002 machte er an der Kölner Sporthochschule seinen Trainerschein als Fußball-Lehrer.


Ab 1. Juli 2006 übernimmt er von dem zurückgetreten Manager Herbert Maronn die Aufgabe als Chef der Lizenzspieler-Mannschaft und hat erst einmal einen Vertrag bis 2007.
Stefan Studer spielte von 1984 bis 1988 beim FC St. Pauli und bestritt in der Zeit 101 Spiele (3 Tore). Von 1988 bis 1993 absolvierte er für Eintracht Frankfurt 128 Spiele und schoss in der Zeit neun Treffer. Von 1993 bis 1994 war er in Wattenscheid (26/0). Von 1994 bis 1995 kickte er bei Hannover 96 (32/4). Von dort holte ihn der heutige Hansa-Cheftrainer Frank Pagelsdorf gemeinsam mit Martin Groth zum F.C. Hansa, wo er in drei Jahren Bundesliga 89 Spiele machte und 6 Treffer schoss. Danach beendete er seine Laufbahn. Er hat insgesamt 243 Bundesliga- und 133 Zweitliga-Spiele und traf in diesen Begegnungen insgesamt 22 Mal ins gegnerische Netz.
Stefan Studer zu seiner neuen Aufgabe: „Als mir in der vorigen Woche das Angebot für dieses Amt unterbreitet wurde, musste ich mich nur sehr kurz mit meiner Familie abstimmen. Hansa ist für mich Herzenssache. Ich habe nach meiner aktiven Zeit immer Kontakt nach Rostock gehalten und war in den letzten Monaten schon im Scoutingbereich für den Verein tätig. Im Prinzip komme ich wieder nach Hause. Ich finde einen intakten Verein mit einer jungen Mannschaft vor, mit der ich gemeinsam aufsteigen möchte. Ich werde mir jetzt schnell eine Wohnung in Rostock suchen und mit meiner gesamten Familie von Buxtehude an die Ostsee ziehen. Ich freue mich total auf diese Aufgabe.“ 

 

 

Zurück

  • sunmakersunmaker