Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

28.09.2012 13:03 Uhr

Lange Verletzungspausen für Müller, Jordanov und Wolf

Nach der bitteren Diagnose für Torhüter Kevin Müller und Mittelfeldspieler Edisson Jordanov, die sich beide in der Auswärtspartie gegen den VfB Stuttgart II verletzt hatten und infolgedessen für mehrere Wochen pausieren müssen, hat Hansa-Trainer Marc Fascher nun den nächsten Ausfall zu kompensieren.

Bei Verteidiger Patrick Wolf wurde ein Knorpelschaden im linken Sprunggelenk festgestellt. Der 23-Jährige hatte sich in der Auswärtspartie gegen Wacker Burghausen am 29. August verletzt und konnte seitdem weder am Spiel- noch am Trainingsbetrieb teilnehmen und wird nun bis auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen. 

Torhüter Kevin Müller, der am vergangenen Dienstag schon vor Anpfiff der Partie gegen den VfB Stuttgart II beim Aufwärmen umgeknickt war, hat sich eine Außenbandverletzung des Sprunggelenks zugezogen und fällt dadurch für mindestens drei Wochen aus.

Bei Edisson Jordanov, der im Spiel gegen die Schwaben mit einer Knieverletzung vom Platz musste, wurde ein angerissenes vorderes Kreuzband diagnostiziert. Dies zwingt "Edi" zu einer mindestens sechswöchigen Pause.

Wir wünschen Kevin, Edi  und Patrick gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Zurück