Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

05.08.2011 17:07 Uhr

Lothar Hamann wird neuer Chefscout des F.C. Hansa

Der F.C. Hansa Rostock hat einen neuen Chefscout. Nach dem Abschied von Thomas Finck Richtung Saudi-Arabien wird der 59jährige Lothar Hamann die Aufgaben des Chef-Scoutings beim hanseatischen Zweitligisten übernehmen und so das Trainerteam um Fußball-Lehrer Peter Vollmann unterstützen.

Lothar Hamann wurde am 9. März 1952 in Berlin geboren, hat seinen Hauptwohnsitz bisher in Berlin-Schulzendorf, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.
Als Spieler kickte Hamann einst für Einheit Pankow, BFC Dynamo, Concordia Wilhelmsruh, Nord Torgelow und SG Nordring.
Als Übungsleiter, Fußball-Lehrer bzw. Sportlicher Leiter mit der A-Lizenz des DFB betreute er u.a. die SG Nordring Berlin, Vorwärts Berlin, das Trainingszentrum Prenzlauer Berg sowie die Berliner Jugendauswahl.

Hamann arbeitete danach beim 1. FC Union Berlin, wurde dort von 2004 bis 2005 im Nachwuchs- und Profibereich eingesetzt. Als Interimstrainer betreute er nach der Entlassung von Werner Voigt und vor der Verpflichtung von Alex Ristic am 11.12.2004 den 1.FC Union als Interims-Lösung im Spiel gegen den Wuppertaler SV (0:1). Danach arbeitete er fünf Jahre als Trainer für die TSG Neustrelitz, bevor er vom 1. Juli 2010 bis 30. Juni 2011 den Torgelow SV Greif betreute.

Hamann führte Torgelow im abgelaufenen Spieljahr auf den ersten Platz in der NOFV-Oberliga Nord vor den Hansa-„Amas“. Der Verein verzichtete allerdings wie der F.C. Hansa II auf den Aufstieg in die Regionalliga. In den letzten Wochen übernahm Hamann noch eine beratende Tätigkeit in Torgelow wahr.
Aus Neustrelitz und Torgelow verfolgte Hamann die letzten sechs Jahre den F.C. Hansa gewissermaßen aus nächster Nähe in Mecklenburg-Vorpommern.

Hamann hat seit vielen Jahren ohnehin indirekt und direkt immer Kontakt zum FCH gehabt.
Im Trainingszentrum Prenzlauer Berg bzw. in der Berliner Auswahl hatte er die Jugendspieler Martin Pieckenhagen, Christian Beeck, Marko Rehmer und Stefan Beinlich unter seinen Fittichen, die allesamt später beim F.C. Hansa Karriere machten.

Hansa-Manager Stefan Beinlich sowie der Vorstandsvorsitzende Bernd Hofmann, der Hamann aus gemeinsamen Zeiten beim 1. FC Union kannte, nahmen daraufhin sofort Kontakt auf und vereinbarten eine gemeinsame Zusammenarbeit.
Haman erhielt einen Einjahresvertrag mit Option. „Ich freue mich unheimlich auf diese neue Herausforderung und hoffe mit meiner Fachkenntnis dem Verein in vertrauensvoller Art und Weise langfristig helfen zu können.“

Die erste Amtshandlung des neuen Chefscouts: Er beobachtete für Peter Vollmann das Spiel FC St. Pauli gegen Alemannia Aachen.
Das Metier als Scout ist Lothar Hamann auch nicht neu, er scoutete beim 1. FC Union schon für die drei Fußball-Lehrer Alexandar Ristic, Georgie Wassiliew und Mirko Votava.

Zurück