Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

14.02.2013 13:59 Uhr

Marc Fascher auf der PK: 'Wir müssen uns in Geduld üben' (mit Video)

Nach der Absage des Drittliga-Punktspiels gegen Wacker Burghausen hat man beim F.C. Hansa reagiert und kurzfristig zwei Testspiele vereinbart. Trainer Marc Fascher erklärt: „Dort kann sich jeder Spieler noch einmal über 90 Minuten präsentieren. Schließlich benötigen wir Spielpraxis im Hinblick auf das Auswärtsspiel am nächsten Freitag in Wiesbaden.“ In der dortigen BRITA-Arena arbeitet die Rasenheizung, so dass diese Partie nicht gefährdet scheint. Sie könnte den Auftakt zu mehreren englischen Wochen bilden, die dem Hansa-Trainer allerdings keine große Angst machen: „Wir haben schließlich einen großen Kader. Und wenn alle gesund bleiben, verkraften wir auch sieben oder acht Spiele in einem Monat.“ Ob es wirklich dazu kommt, ist aktuell noch unklar, denn Nachholtermine für die Heimspiele gegen Darmstadt und Burghausen gibt es noch nicht. Bislang ist nur die Begegnung in Babelsberg für den 27. Februar um 18.30 Uhr neu angesetzt worden.

Trainer Marc Fascher nahm die zweite Spielabsage innerhalb einer Woche relativ gelassen. „Natürlich hätte ich gern gespielt, aber wir haben zurzeit leider keine regulären Bedingungen. Und am liebsten spiele ich auf einem guten Platz. Wir müssen es also so nehmen, wie es kommt, und uns in Geduld üben. Auch wenn Geduld eine Tugend ist, die mir eigentlich nicht so liegt. Denn natürlich wollen wir unseren negativen Lauf so schnell wie möglich beenden.“ Und auch Ken Leemans und Alex Mendy müssen sich weiter gedulden, denn nach dem Ausfall der beiden Heimspiele sind sie nun für das Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden gesperrt.

Zurück