Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.10.2012 16:28 Uhr

Marc Fascher: 'Wir nehmen den Punkt gerne mit' (mit Video)

Marc Fascher: Man hat heute gesehen, dass man nicht einfach zum Tabellenletzten fährt und die Punkte dort mitnimmt. Der BVB hat in den ersten 30 Minuten gezeigt, dass er einen richtig guten Nachwuchs hat, der nicht auf den letzten Tabellenplatz gehört.
Wir hatten in dieser Phase Probleme, ins Spiel zu finden. Aber wir haben uns reingebissen und anschliessend selber Druck entwickelt, besser Fußball gespielt und die eine oder andere Chance gehabt. Bis dahin hat uns Kevin Müller im Spiel gehalten und mit dem 0:0 zur Pause waren wir gut bedient.
In der zweiten Hälfte haben wir an die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit angeknüpft. Wir waren am Zug, sehr aktiv und hatten unsere Torchancen. Aber man muß auch zugeben, dass der BVB die beste Chance im Spiel hatte und wir da auch etwas Glück hatten.
Unter dem Strich geht der Punkt für beide Mannschaften in Ordnung und man hat gesehen, dass die Tabelle nicht immer alles aussagt. Wir nehmen diesen Punkt gerne mit.

David Wagner: In vielen Punkten kann ich Marc Fascher zustimmen. Wir haben nicht nur gut gekickt, sondern auch gut gekämpft. Gerade zu Beginn und gegen Ende haben wir ein sehr gutes Eigenpressing gezeigt. Der Punkt ist für uns allerdings nicht zufriedenstellend, auch wenn mir unser Spiel insgesamt gut gefallen hat.
Wir hatten die Mehrzahl der Chancen und bei einer Mannschaft wie Hansa Rostock kann man nie ganz vermeiden, dass diese auch ihre Gelegenheiten bekommt. Ich bin stolz auf meine Jungs, wie sie heute einen Zweitligaabsteiger bekämpft hat. Wir akzeptieren den einen Punkt, auch wenn wir heute drei verdient gehabt hätten.
Unsere Mannschaft ist das jüngste Team der Liga und wir werden uns weiter entwickeln - die nötige Zeit werden wir den Jungs geben.

Zurück