Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

26.03.2010 14:41 Uhr

Marco Kostmann: „Den Schwung vom Duisburg-Spiel mitnehmen“

Nach dem ersten Rückrundensieg gegen den MSV Duisburg reist der F.C. Hansa Rostock optimistisch zum Auswärtsspiel beim FC St. Pauli. „Wir wollen den Schwung vom Duisburg-Spiel mitnehmen, gut in die Partie hineinkommen und taktisch ordentlich auftreten“, gab Trainer Marco Kostmann die Marschroute auf der Pressekonferenz am Freitag vor.

Nachdem das Hinspiel durch zwei Gegentreffer in der Schlussphase mit 0:2 verloren wurde, hofft der Hansa-Coach nun am Hamburger Millerntor auf ein besseres Ergebnis: „Der FC St. Pauli ist eine Mannschaft mit vielen Stärken, aber auch einigen Schwächen. Ich hoffe, dass sie diese Schwächen auch am Sonntag zeigen und wir sie ausnutzen können.“

Als Rückhalt steht den Rostockern auf St. Pauli auch ihr Torhüter Alexander Walke wieder zur Verfügung. „Seine Rückenprobleme konnten behoben werden, er ist wieder hundertprozentig fit“, freute sich Marco Kostmann, der vermutlich nur auf vier Feldspieler verzichten muss.

Während Bradley Carnell, Enrico Kern und Enrico Neitzel verletzt sind, wird Kevin Pannewitz aus disziplinarischen Gründen nicht für den Kader nominiert: „Kevin kommt im Heimspiel der zweiten Mannschaft gegen den SV Wilhelmshaven zum Einsatz“, erklärte Marco Kostmann.

Wenn Sie die Pressekonferenz in voller Länge anhören möchten, klicken sie auf den Pfeil neben dem Lautsprechersymbol.

Zurück