Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

17.02.2016 17:34 Uhr

Martin Männel "Zu Gast im Ostseestadion": "...ein Treffen in einer höheren Liga wäre schöner gewesen.“

Für die aktuelle Ausgabe von "Zu Gast im Ostseestadion" haben wir mit dem dienstältesten Spieler des FC Erzgebirge Aue gesprochen: Martin Männel! Der Schlussmann ist nicht nur der Kapitän der "Veilchen", sondern auch ihr großer Rückhalt (zum Gegnerportät). Auf welches Spiel sich die Nummer 1 der Sachsen am Sonnabend einstellt und welche Ziele er mit seinem Team verfolgt, erfahrt ihr hier.

Hansa: „Hallo Martin, welche Ziele hat sich Erzgebirge Aue für die Spielzeit 2015/2016 gesetzt?

Männel: „Unser Ziel war es, bis zur Rückrunde in eine gute Ausgangsposition zu kommen, um dann nach der Wintervorbereitung noch mehr Punkte zu sammeln und uns oben festzusetzen. Auf lange Sicht gesehen wollen wir zurück in die 2. Liga. Momentan stehen wir auf Platz zwei, schauen aber dennoch von Spiel zu Spiel und wollen so viele Punkte wie möglich sammeln.“

Hansa: „Nach dem Zweitliga-Abstieg fand ein personeller Umbruch bei euch statt. Was zeichnet den aktuellen Kader aus?“

Männel: „Wir haben in der Breite eine große Qualität und sind auf jeder Position mindestens doppelt gut besetzt. Wenn Spieler ausfallen, können diese gleichwertig ersetzt werden. Bei uns ragt keiner heraus, wir sind ein Team und haben eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen, hungrigen Spielern.“

Hansa: „Du spielst seit 2008 für Aue. Wie sehen deine Zukunftspläne aus?“

Männel: „Ich möchte schnellstmöglich mit der Truppe zurück in die 2. Liga. Mein persönliches Ziel ist es immer, so hoch wie möglich zu spielen. Daher wäre es schön, wenn wir die kleine Sensation schon im Sommer schaffen würden. Aber die neue Mannschaft braucht natürlich etwas Zeit, um zu reifen.“

Hansa: „Auf welchem Tabellenplatz steht Aue am Ende der Saison und warum?“

Männel: „Wenn wir weiter so spielen, wie wir es aktuell tun, haben wir gute Möglichkeiten, auch am Ende der Saison dort oben zu stehen und eine kleine Sensation für das Erzgebirge zu schaffen.

Hansa: „26. Spieltag: F.C. Hansa Rostock - Erzgebirge Aue: Was für ein Spiel erwartest du?“

Männel: „Es waren immer kampfbetonte Spiele gegen die Rostocker. Im Hinspiel hat Hansa gut verteidigt, hat aber auch gute Spieler in der Offensive - da darf man nie abschalten. Wir wollen aber unser Spiel durchziehen und die Spielkontrollen haben. Rostock hat ein tolles Stadion mit einer tollen Atmosphäre. Ich freue mich auf das Spiel, auch wenn ein Treffen in einer höheren Liga schöner gewesen wäre.“

Zurück

  • sunmakersunmaker