Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.11.2008 12:33 Uhr

Martin Retov: Aufbruchstimmung ist erkennbar

Herrlicher Sonnenschein überstrahlte den Trainingsplatz der Hanseaten, wo Interimscoach Juri Schlünz am heutigen Mittwoch gleich zwei Übungseinheiten angesetzt hatte. „Durchaus symbolisch für die neue Aufbruchstimmung in der Mannschaft“, fand auch Kapitän Martin Retov das wunderschöne Herbstwetter und konnte die Eindrücke der zahlreichen Trainingsbeobachter nur bestätigen: „Alle sind mit Feuereifer dabei. Auch die Akteure, die zuletzt nicht so viel gespielt haben, wittern natürlich wieder ihre Chance.“
Sehr gut findet der Käpt’n der Hansa-Kogge  auch, dass Juri Schlünz die erfahrenen Spieler und deren Ideen mit in die Trainingsarbeit einbinden will. Ein erstes längeres Gespräch zwischen ihm und dem Trainer hat es bereits nach der gestrigen Trainingseinheit gegeben, doch auch während der unmittelbaren Vorbereitung auf das kommende Auswärtsspiel in Kaiserslautern werden sich Juri Schlünz und Martin Retov noch austauschen.

Natürlich soll am kommenden Montag auf dem Betzenberg eine neue positive Serie gestartet werden, daran ändert auch die aktuelle Platzierung der Gastgeber nichts: „Kaiserslautern steht auf einem Aufstiegsplatz, doch das darf uns nicht interessieren. Vielleicht ist es sogar ein Vorteil, dass wir als Außenseiter dorthin fahren und nicht selbst das Spiel machen müssen“, glaubt der dänische Nationalspieler, der bislang als einziger Feldspieler der Hanseaten in jeden Pflichtspiel 90 Minuten auf dem Platz stand.

Das will der Hansa-Kapitän trotz seiner leichten Knieprobleme natürlich auch in Kaiserslautern wieder, weshalb er - wie Verteidiger Orestes - am heutigen Vormittag etwas kürzer trat und nur Laufrunden drehte. Am Nachmittag will Martin Retov allerdings wieder ins normale Mannschaftstraining einsteigen. Benjamin Lense dagegen konnte auch heute noch nicht auf den Trainingsplatz zurückkehren und absolvierte weiterhin sein Sonderprogramm im Kabinenbereich der DKB-Arena.

Zurück

  • sunmakersunmaker