Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

01.02.2009 16:58 Uhr

Martin Retov: Das war ein schwarzer Tag

Martin Retov hatte die Hansa-Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch vom Elfmeterpunkt. Er selbst ärgerte sich am meisten über die Niederlage gegen den MSV Duisburg, die er natürlich auch auf seine Kappe nahm.

Hansa-Online: War das 0:1 ein gerechtes Ergebnis?
Retov: Ja. Die Duisburger waren heute einfach die bessere Mannschaft und haben das Spiel verdient gewonnen.

Hansa-Online: Woran lag es?
Retov: Es war zu wenig Bewegung im Spiel, wir haben kaum einen Zweikampf gewonnen. Es war ein richtig schlechtes Spiel, ein ganz schwarzer Tag.

Hansa-Online: War es nach dem Pokalspiel vom Mittwoch auch eine Kraftfrage?
Retov: Nein. Wir hatten das Training in den letzten Tagen entsprechend dosiert, an der Kraft hat es nicht gelegen.

Hansa-Online: Ein Wort zum Elfmeter?
Retov: Ganz klar mein Fehler. Eigentlich war ich mir sicher, doch der Schuss war wirklich ganz schlecht.

Hansa-Online: Wie geht es jetzt weiter?
Retov: Eigentlich wollten wir uns ja nach oben orientieren. Deshalb müssen wir das Spiel möglichst schnell auswerten und uns auf die Partie in Aachen konzentrieren, um dort zu punkten.

Zurück

  • sunmakersunmaker