Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

15.12.2008 08:06 Uhr

Martin Retov: Ich hoffe jetzt wieder auf frischen Wind

Martin Retov blieb es vorbehalten, mit seinem ersten Saisontor die Negativserie der Hanseaten zu beenden. Nach dem 1:0 Heimsieg über den SV Wehen Wiesbaden freute sich der Kapitän der Hansa-Kogge über den verdienten Erfolg seiner Mannschaft.

Hansa-Online: Wie groß war der Stein, der Dir nach diesem Spiel vom Herzen gefallen ist?

Retov: Außerordentlich groß natürlich. Denn dieser Sieg war nicht nur für die Tabelle ganz wichtig, sondern natürlich auch für die Köpfe. Ich bin unheimlich froh darüber, dass wir jetzt mit einem Erfolgserlebnis in den Urlaub fahren können und danach auch unsere Rückrundenvorbereitung mit dem Wissen bestreiten können, dass wir das Siegen noch nicht verlernt haben.

Hansa-Online: Wie hast Du das entscheidende Tor erlebt?

Retov: Zunächst war das eine Ecke von mir, die sicherlich nicht zur besseren Sorte meinerseits gehörte. Doch der Ball kam dann ja noch einmal zurück und da habe ich ihn mit vollem Risiko genommen. Schön, dass ich dafür belohnt worden bin.

Hansa-Online: Hat heute auch das Glück eine Rolle gespielt?

Retov: Sicherlich auch. Aber das war nur gerecht, nachdem wir in den letzten Wochen so viel Pech gehabt haben. Dieses Glück haben wir uns redlich verdient.

Hansa-Online: War Dein heutiges Tor auch eine Antwort auf die Kritik, Du wärest nicht torgefährlich genug?

Retov: Nein. Sicherlich ist es richtig, dass ich vorher noch kein Tor geschossen hatte. Aber dafür benötigt man natürlich auch Torchancen und die waren zuletzt kaum vorhanden. Heute dagegen hatte ich zwei, drei gute Chancen und habe ein Tor gemacht. So darf es nun in der Rückrunde gerne weitergehen.

Hansa-Online: Und was erwartest Du sonst noch von der Rückrunde?

Retov: Es wäre schön, wenn es dem Verein gelingen würde, noch ein, zwei Verstärkungen zu verpflichten. Und dann wollen wir natürlich fleißiger punkten als zuletzt. 17 Punkte aus 17 Spielen sind einfach zu wenig. Ich hoffe, mit dem heutigen Sieg im Rücken weht jetzt auch wieder ein frischerer Wind.

Zurück

  • sunmakersunmaker