Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.02.2011 16:43 Uhr

Mohammed Lartey: Es ist völlig egal, wer das Tor macht

Mit seinem Treffer zum 1:0 legte Mohammed Lartey den Grundstein für den 2:0 Heimsieg über Werder Bremen II. Wir sprachen mit dem Mittelfeldspieler des F.C. Hansa nach dem Schlusspfiff der Partie.
Hansa-Online: Wie hast Du den heutigen Spielverlauf gesehen?

Lartey: Ein war ein schwer erkämpfter, aber trotzdem ein verdienter Sieg für uns. Schon in der ersten Halbzeit hatten wir genügend Chancen, das 1:0 zu machen, aber da fehlte uns noch das nötige Glück. In der zweiten Halbzeit haben wir noch einmal den Druck erhöht und damit die Bremer zu Fehlern gezwungen.

Hansa-Online: Und dir ist endlich das Tor gelungen...

Lartey: Es ist völlig egal, wer hier das Tor gemacht hat und wie es gefallen ist. Wichtig war nur, dass es endlich gefallen ist. Damit wurde das Spiel einfacher für uns und wir konnten das 2:0 nachlegen. Da muss ein Stürmer in dieser Situation stehen. Ich freue mich für Radovan und hoffe, dass er jetzt in den nächsten Spielen auch wieder trifft.

Hansa-Online: Jetzt folgen wieder zwei Auswärtsspiele. Kann der F.C. Hansa auch dort seine Serie der 2:0 Siege fortsetzen?

Lartey: Ob wir weiter mit 2:0 gewinnen, weiß ich nicht. Es wäre aber schön, wenn die Siegesserie halten würde. Auswärts haben wir uns zuletzt ja oft sogar besser präsentiert. Dort tun wir uns nicht so schwer, weil wir mehr Räume für unser Spiel haben. Es wäre schön, wenn wir auch am Mittwoch in Aalen wieder als Sieger vom Platz gehen könnten.

Zurück