Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

21.10.2013 09:31 Uhr

Nach 4:1-Sieg über Brandenburger SC Süd geht's für den FCH II nach Neubrandenburg

Am neunten Spieltag der NOFV-Oberliga Nord hat die zweite Mannschaft des F.C. Hansa einen 4:1-Heimsieg über den Brandenburger SC Süd gefeiert und damit dem bisherigen Tabellenzweiten die erste Saisonniederlage beigebracht. Nach ihrem dritten Saisonsieg haben die Rostocker nun 13 Punkte auf dem Konto und sich damit auf den sechsten Tabellenplatz verbessert.

Basierend auf einer kompakten Mannschaftsleistung hatten die Hanseaten schon zur Pause eine 3:0-Führung herausgespielt, wobei der erste Treffer nach acht Minuten für zusätzliche Sicherheit sorgte. Die Mannschaft von Trainer Axel Rietentiet spielte konzentriert weiter und belohnte sich mit einem Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel. Der Treffer zum 3:0-Pausenstand war bereits das achte Saisontor von Henry Haufe, der damit die alleinige Führung in der Oberliga-Torschützenliste übernahm.

Zehn Minuten nach Wiederbeginn konnten die Gäste verkürzen und witterten noch einmal Morgenluft. Doch als die Schlussviertelstunde angebrochen war, kontrollierten die Hanseaten wieder die Partie und strebten einem sicheren Sieg entgegen. Tidims Treffer zum 4:1-Endstand war bereits das 19. Saisontor des F.C. Hansa II, der damit über den zweitbesten Angriff der Liga verfügt. Zwei Tore mehr erzielt hat nur der Tabellensiebente 1. FC Neubrandenburg, bei dem die Hansa-Reserve am kommenden Sonnabend antreten muss. Das Duell der punktgleichen Tabellennachbarn wird um 14 Uhr auf dem Liga-Platz des Jahn-Sportparks angepfiffen.
 
Torfolge: 1:0 (8.) Haufe (Kopfball aus Nahdistanz), 2:0 (40.) Pägelow (Kopfball nach Tidim-Ecke), 3:0 (42.) Haufe (nach Eusterfeldhaus-Eingabe), 3:1 (55.) Petrik, 4:1 (90.) Tidim (nach Eusterfeld-Ablage)

F.C. Hansa II: Hahnel – Pett, Pägelow, Nauerman, Eusterfeldhaus – Rausch, Krauße (53. März) – Kalkavan (79. Borchert), Tidim, Marcos – Haufe (86. Köller)

Zurück