Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

13.05.2011 08:40 Uhr

Nach dem Heimspiel gegen Rot Weiss Ahlen steigt die Aufstiegsfeier

Am Samstag ist es nun soweit: Nach knapp zehn Monaten wird der F.C. Hansa das Kapitel 3. Liga abschließen. Was am 24. Juli 2010 mit dem 3:0-Heimsieg über den VfR Aalen begann, geht nun mit dem Heimspiel gegen die Mannschaft von Rot Weiss Ahlen zu Ende. Am Sonnabend um 13.30 Uhr erfolgt der Anpfiff zum 38. und zugleich letzten Drittliga-Punktspiel der Vereinsgeschichte und dies wird noch einmal vor vollen Rängen stattfinden. Derzeit sind für den Gäste-Stehplatzbereich, der am Sonnabend den Hansa-Anhängern zur Verfügung steht, noch ca. 1.000 Tickets im Fanshop des F.C. Hansa, im Hansa-Sporthaus im Warnow Park in Lütten Klein und über die Homepage des F.C. Hansa (www.fc-hansa.de) erhältlich. Eventuelle Restkarten werden am Spieltag ab 11.00 Uhr an der Kasse 1 (Eingang West, Kopernikusstraße) verkauft.
 
Die Stadiontore können ab 11.30 Uhr und damit zwei Stunden vor Spielbeginn passiert werden. Und noch vor dem Anpfiff werden sieben Hanseaten verabschiedet, die den Verein am Saisonende verlassen. Neben Torwarttrainer Jo Stock handelt es sich um Andreas Kerner, Rene Lange, Daniel Becker, Malick Bolivard, Enrico Neitzel und Martin Stoll.
 
Nicht festlegen wollte sich Trainer Peter Vollmann, ob einer der scheidenden Akteure noch einmal zu einem Kurzeinsatz kommen wird: „Da müssen wir sicherlich abwarten, wie sich das Spiel gestaltet. Auflaufen werden wir zunächst natürlich mit unserer besten Mannschaft, denn wir wollen unser letztes Heimspiel so erfolgreich wie möglich gestalten. Wir gehen mit der gebotenen Seriosität in das Spiel, personelle Experimente wird es diesmal nicht geben.“ Immerhin kämpfen die Gäste aus Ahlen noch gegen den Abstieg, den sie mit einem Sieg aus eigener Kraft vermeiden würden. Sollte der F.C. Hansa allerdings das Spiel gewinnen, könnten auch Wacker Burghausen und Werder Bremen II noch auf den Klassenerhalt hoffen.
 
Nach dem Schlusspfiff in der DKB-Arena wird der Innenraum diesmal nicht für die Zuschauer geöffnet. Die anschließenden Aufstiegsfeierlichkeiten finden von 16 Uhr bis 19 Uhr im benachbarten Leichtathletikstadion statt, wo unter anderem Gernot Alms mit seiner Band für die musikalische Umrahmung sorgen wird. Die Aufstiegsmannschaft des F.C. Hansa wird sich dort dann gegen 16.30 Uhr noch einmal auf der Bühne präsentieren.


 

Zurück