Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

12.10.2015 18:03 Uhr

Nach dem Landespokal wartet der Liga-Alltag auf die Hansa-Profis

Am vergangenen Pokalwochenende sicherte sich die Kogge den Viertelfinaleinzug im Landespokal durch zwei Treffer von Stephan Andrist. Nun rückt der Spielbetrieb in der 3. Liga wieder in den Fokus. Bereits am Freitag (19.00 Uhr) gastieren unsere Profis beim Tabellenzweiten Preußen Münster und wollen in der Ferne nicht nur weiterhin ungeschlagen bleiben, sondern auch wieder siegen.

Die Vorbereitung auf den Flutlichtkracher startete am Montagnachmittag (15.30 Uhr) mit der ersten Einheit der Woche auf dem Rasenplatz an der Kopernikusstraße. Das Trainerteam unterteilte die Montagseinheit in zwei Abschnitte. Nach der Erwärmung bekamen unsere Keeper mächtig zu tun - in verschiedenen Torabschlussformen prüften unsere Kicker die Schlussmänner des FCH. Unter anderem auch mit einen kleinen Wettbewerb "Jung gegen Alt", welchen Team "Jung" für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Teil ackerten die Feldspieler in einer engen Spielform, führten intensive Zweikämpfe und arbeiteten am Umschaltspiel. Derweil trainierten die Keeper mit Torwarttrainer Stefan Karow auf der anderen Hälfte des Platzes.

Zusätzlich zu den Langzeitverletzten (Grupe, Ziemer, Stevanovic, Gröger) musste Chefcoach Karsten Baumann einzig auf Michael Gardawski verzichten, der individuell trainierte und zeitnah in das Mannschaftstraining zurückkehren wird.

Vier weitere Trainingseinheiten (Di., 10.00 Uhr + 15.00 Uhr/  Mi., 11.00 Uhr/ Do., 10.00 Uhr) stehen zwischen der Kogge und dem 13. Spieltag. In Münster will das Team erneut einen kompakten Auswärtsauftritt hinlegen und die Adlerträger vor eine schwierige Aufgabe stellen. Mit Marco Kofler und Michael Gardawski hat Karsten Baumann zwei Optionen für das Münster-Spiel, die zuletzt aufgrund von Sperren nicht im Kader standen.

Zurück

  • sunmakersunmaker