Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.03.2009 13:53 Uhr

Nachwuchs-Bundesligisten mit unterschiedlichen Heimspielen

Jeweils Heimrecht genießen die Nachwuchs-Bundesligisten des F.C. Hansa am kommenden Wochenende. Dabei könnten die Aufgaben unterschiedlicher kaum sein, denn der ältere Jahrgang geht als Favorit, der jüngere dagegen nur als Außenseiter ins Rennen.

Am Sonnabend um 14 Uhr erwarten die A-Junioren im Rostocker Volksstadion den Aufsteiger FC St. Pauli, der sich mit 12 Punkten aktuell nur auf dem vorletzten Tabellenplatz wiederfindet. Bereits das Auswärtsspiel konnten die Hanseaten mit 3:0 gewinnen. Doch dass das Rückspiel deshalb nicht zu einem Selbstläufer wird, weiß auch Trainer Michael Hartmann: „Im Nachwuchs sind die Leistungsschwankungen noch relativ groß. Das hat man ja nicht zuletzt auch in der vorigen Woche gesehen, als wir gegen Union Berlin 0:1 verloren haben. Andererseits bin ich optimistisch, dass wir innerhalb einer Woche nicht zwei solch schlechte Spiele abliefern werden.“ Der Hansa-Coach rechnet damit, dass sich die Hamburger sehr defensiv eingestellt präsentieren. „Da ist natürlich auch wieder Geduld gefragt. Wir müssen mit der nötigen Ruhe an die Aufgabe herangehen.“

Am Sonntag um 11 Uhr erwarten die Hansa-B-Junioren im Rostocker Leichtathletikstadion den Spitzenreiter VfL Wolfsburg, der bislang 13 seiner 17 Saisonspiele gewinnen konnte und erst eine Saisonniederlage einstecken musste. Obwohl ihnen die Hanseaten im Hinspiel ein 0:0 abtrotzen konnten, gehen sie nur als Außenseiter ins Spiel. „Aber wir werden natürlich versuchen, erneut für eine Überraschung zu

Zurück

  • sunmakersunmaker