Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

07.08.2008 16:27 Uhr

Nahezu alle Hanseaten sind einsatzfähig

Wenn der F.C. Hansa am Sonnabend sein Pokalspiel bei Holstein Kiel bestreitet, kann Trainer Frank Pagelsdorf fast aus den Vollen schöpfen. Definitiv ausfallen wird lediglich der langzeitverletzte Stammtorwart Stefan Wächter, der weiterhin ein Aufbautraining absolviert. Leichte Probleme haben zwar auch noch Martin Retov (Oberschenkel), Fin Bartels (Knie) und Enrico Kern (nach Grippe), doch Frank Pagelsdorf geht davon aus, dass das Trio am Sonnabend zur Verfügung steht.

Sollte es keinen verletzungsbedingten Ausfall mehr geben, scheint in der Startelf für das Pokalspiel nur noch eine Position offen zu sein, denn der Hansa-Coach erklärte: „Zu 90 Prozent steht die Mannschaft, die in Kiel auflaufen wird, fest.“ Dass er am Sonnabend ab 15.30 Uhr seine bestmögliche Elf aufbieten wird, stellte Frank Pagelsdorf unmissverständlich klar: „Das 1:1 im Testspiel vor vier Wochen hat doch ganz klar gezeigt, dass wir die Kieler nicht unterschätzen dürfen.“

Auf jeden Fall ist die Stimmung in der Mannschaft vor dem scharfen Saisonstart sehr gut. „Alle sind froh, dass es nach der langen Vorbereitung endlich losgeht“, bestätigt Frank Pagelsdorf, der die Mannschaft personell gut aufgestellt sieht. „Alle vier Neuverpflichtungen haben Akzente gesetzt. Und von den alteingesessenen Spielern konnten besonders Regis Dorn und Benjamin Lense auf sich aufmerksam machen.“ Auch an der Motivation sollte es vor der ersten Pokalrunde nicht mangeln: „Dieser Wettbewerb ist der kürzeste Weg in den internationalen Wettbewerb“, hat der Hansa-Coach seinen Spielern mit auf den Weg gegeben.

Zurück

  • sunmakersunmaker