Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

27.07.2011 14:58 Uhr

Neue Trainingswoche: Albrecht wieder dabei, Ziegenbein fraglich

Mit der Nachmittagseinheit am Mittwoch um 15 Uhr beginnt für den F.C. Hansa die Vorbereitung auf das erste und hoffentlich nicht zugleich letzte Pokalspiel der aktuellen Saison. Bevor es am Sonnabend ab 19.30 Uhr in der heimischen DKB-Arena zum Duell mit dem VfL Bochum kommt, stehen insgesamt vier Trainingseinheiten auf dem Programm, die unterschiedlich lang und intensiv gestaltet werden sollen. „

Da wir diesmal ja schon am Sonnabend spielen, haben wir keinen Trainingstag mit zwei Einheiten eingeplant. Dafür werden wir zunächst eventuell etwas länger trainieren“, kündigt Peter Vollmann an und meint damit vor allem die ersten beiden Einheiten, die am Mittwoch und Donnerstag jeweils um 15 Uhr beginnen. Am Freitag - also einen Tag vor dem Spiel - bittet der Hansa-Trainer die Mannschaft bereits um 10.30 Uhr auf den Trainingsplatz und hat auch für Sonnabend um 11 Uhr noch eine Einheit angesetzt: „Das wird dann allerdings nur noch ein kurzes Abschlusstraining, eine kleine Lockerungseinheit. Im Anschluss daran werde ich den 18er-Kader nominieren.“

Dabei hofft der Hansa-Trainer, dass ihm bis auf den langzeitverletzten Stephan Gusche möglichst wieder alle Spieler zur Verfügung stehen. Lucas Albrecht, der zuletzt wegen eines Pferdekusses etwas kürzer treten musste, soll in dieser Woche wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.

Abzuwarten ist allerdings noch die Entwicklung im Fall Björn Ziegenbein. Der Mittelfeldspieler hatte bei einem Dresdner Freistoß - in der Abwehrmauer stehend - den Ball genau auf den Daumen bekommen und sich dabei eine Knochenabsplitterung zugezogen. Er soll einen speziellen Verband erhalten und zumindest am heutigen Mittwoch noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Zurück