Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

10.10.2011 15:31 Uhr

Neue Wege und ein Rückkehrer: Die Trainingwoche im Überblick

Mit zwei Trainingseinheiten hat die Zweitligamannschaft des F.C. Hansa am Montag die Vorbereitungsphase auf das Heimspiel am kommenden Freitag gegen den TSV 1860 München begonnen. Dabei erlebten die wenigen Zuschauer, die sich bei Dauerregen am Zaun des Trainingsplatzes hinter der Südtribüne eingefunden hatten, erstmals nach zehn Wochen auch wieder Marek Mintal in Aktion. Der slowakische Stürmer, der sich am 31. Juli im Pokalspiel gegen den VfL Bochum verletzt hatte und sein Aufbautraining zuletzt in Nürnberg absolvierte, konnte am heutigen Montag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.
Auch Kevin Müller ist inzwischen von der U20-Nationalmannschaft zurückgekehrt, so dass Trainer Peter Vollmann wieder alle drei Torhüter und insgesamt 20 Feldspieler zur Verfügung stehen. Allerdings trainierte der Stammkeeper des F.C. Hansa heute nur einmal und hatte am Nachmittag frei. Pavel Kostal ist momentan der einzige Akteur des Hansa-Kaders, der überhaupt nicht am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Der tschechische Innenverteidiger wird weiterhin in den Katakomben der DKB-Arena behandelt.

Während am Dienstag (14.00 Uhr) und Mittwoch (10.30 Uhr) ebenfalls in Rostock trainiert wird, beschreiten die Hanseaten in der Endphase der Vorbereitung diesmal neue Wege. Am Donnerstag begibt sich die Mannschaft nach Kühlungsborn, wo für den gleichen Nachmittag (15.30 Uhr) und Freitag Vormittag (10.30 Uhr) weitere Trainingseinheiten angesetzt sind. Übernachtet wird vor dem Spiel ebenfalls in Kühlungsborn, von wo aus der Mannschaftsbus die Spieler am Freitag direkt in die DKB-Arena bringt.

Der Anpfiff der Partie gegen den Tabellensiebenten TSV 1860 erfolgt um 18.00 Uhr.

Sie wollen dabei sein? Tickets für das Heimspiel gibt es HIER!

Zurück