Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

09.03.2007 13:55 Uhr

Neue Werbeflächen fürs Ostseestadion

Der sportliche Aufwärtstrend des F.C. Hansa Rostock zeigt sich auch in wirtschaftlicher Hinsicht. Die Marke Hansa boomt und der Verein ist attraktiv wie nie zuvor. Hansa-Online sprach darüber mit Ralf Gawlack, Vorstand Marketing.

 

Online Redaktion:

Wie attraktiv ist der F.C. Hansa als Zweitligist für die Sponsoren in den neuen und alten Bundesländern?

 

Ralf Gawlack:

Nach unserer schlechten Zweitliga-Saison 2005/2006 haben wir seit geraumer Zeit einen wirtschaftlichen Aufwärtstrend zu verzeichnen, der uns sehr froh stimmt. Die Marke Hansa wird von der Wirtschaft innerhalb und außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns wahrgenommen wie noch nie.

 

Online Redaktion:

Können  Sie uns das erklären?

 

Ralf Gawlack:

In enger Zusammenarbeit mit unserem Vermarkter, der DSM Sportwerbung, ist es uns nach dem Abstieg gelungen, die Marke Hansa wieder dahin zu führen, wo sie hingehört, unter die Top-Ten der beliebtesten Clubs in Deutschland. So liegen wir nach einer der DSM vorliegenden Studie aktuell auf Platz 8 aller 36 Vereine der 1. und 2. Liga, und dies als erster Zweitligist noch vor so großen Clubs wie z.B. Hertha BSC (Platz 10).

 

Online Redaktion:

Was bedeutet dies für die Vermarktung?

 

Ralf Gawlack:

Wir sind in diesem Jahr im Werbebandenbereich erneut ausverkauft.

Im Logenbereich sowie im Warnowbereich der Business-Seats gibt es auch keinen Platz mehr. Das bedeutet, dass wir im zweiten Zweitligajahr das Vermarktungsergebnis noch einmal gesteigert haben, was nicht unbedingt zu erwarten war. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank nicht nur für die tolle Unterstützung unserer Fans von den Rängen, sondern auch ein Dankeschön an alle 142 Partner, die der Verein in dieser Saison zählt.  

 

Online Redaktion:

Seitens der DSM wurde Ihnen  gegenüber erklärt, weiter auf eine gemeinsame intensive Team-Bildung zu setzen. Wie sehen Sie das?

 

Ralf Gawlack:

Ich sprach ja schon unsere guten Synergien mit der DSM an. Dazu gehören insbesondere Maik Weber und Heiko März hier vor Ort in Rostock, aber auch die Herren Weinberger und Weiser in der Zentrale in Frankfurt.  Auch wir sind glücklich über dieses funktionierende und vertrauensvolle Teamwork.

Gemeinsam mit den Mitarbeitern des F.C. Hansa und der Stadiongesellschaft verstehen wir uns als Dienstleister unserer Partner. Nur so lassen sich ja auch Umsatzzahlen, wie wir sie jetzt ausweisen, erzielen.

Für dieses gute Verhältnis und die tolle Zusammenarbeit  möchte ich mich ausdrücklich bei allen Partnern der DSM und unseres Vereins bedanken. Wir wissen sehr wohl, dass so manche kleine Unterstützung eines Kleinsponsors für diesen ein großer Posten im Etat seines Betriebes ist.

 

Online Redaktion:

Mit wie vielen Sponsoren arbeitet der F.C. Hansa derzeit eigentlich zusammen?

 

Ralf Gawlack:

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit zurzeit 142 Sponsoren. Wobei es immer wieder Anfragen von Firmen gibt, ob man sich bei uns engagieren kann. Jeder Partner, der mit uns kooperieren möchte, der ein Herz für den Verein und ein Herz für die Region Mecklenburg-Vorpommern zeigt, ist selbstverständlich herzlich willkommen.

 

Online Redaktion:

Sie haben bezüglich der Sponsoren einen sehr ehrgeizigen Plan…

 

Ralf Gawlack:

Das stimmt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jeden Sponsor bis zum Ende der nächsten Saison einmal vor Ort zu besuchen, um so den Kontakt noch mehr zu intensivieren. Der Sponsor weiß, wer wir sind. Wir wollen wissen, was unsere Sponsoren machen, was sie bewegt und beschäftigt. In diesem Rahmen muss man auch unsere Aktion „Der F.C. Hansa zu Gast in der Region“ sehen, wo wir im Februar zunächst einmal die Ludwigsluster Fleisch- und Wurstspezialitäten GmbH & Co. KG mit der kompletten Mannschaft besucht haben. Die Spieler haben diese Sache sehr positiv aufgenommen und unsere Fans in Ludwigslust waren begeistert. Wir wollen zeigen, dass wir ein volksnaher Verein sind und uns für unsere Fans engagieren.

 

Online Redaktion:

Sie sprachen an, dass das Ende der Werbemöglichkeiten für den F.C. Hansa an bestimmten Stellen fast erreicht ist. Gibt es neue Ideen, neue wirtschaftliche Reserven zu erschließen?

 

Ralf Gawlack:

Das ist eine interessante Frage, weil ich ja schon sagte, dass wir in einigen Segmenten ausverkauft sind. Wir suchen jetzt nach neuen Wegen. In Zusammenarbeit mit der DSM prüfen wir derzeit, wie wir im Vermarktungskonzept unseres Stadions neue Werbeflächen zur Verfügung stellen können. Ganz konkret haben wir dabei Flächen im Auge, die frontal an unserer Dachkonstruktion liegen. Wir haben zwölf Werbeflächen von 16 x 2,50 m im Blick, die wir sehr gerne unserer regionalen Wirtschaft zur gemeinsamen Vermarktung anbieten möchten. Letzte technische Probleme prüfen wir gerade.

 

Online Redaktion:

Ab wann können Unternehmen aus der Region mit der Vermarktung dieser Flächen rechnen?

 

Ralf Gawlack:

Ich denke, dass wir ab dem 1. April gemeinsam mit der DSM diese Flächen anbieten können. Aus unserer Sicht ist diese Möglichkeit der Werbung für manchen Betrieb aus der Region eine sehr interessante Geschichte.

 

Online Redaktion:

Wie sieht es derzeit mit dem Hauptsponsor und den Co-Sponsoren des F.C. Hansa Rostock aus?

 

Ralf Gawlack:

Vor einer Woche haben wir  mit unserem Hauptsponsor in Hamburg zusammen gesessen und über weitere Ideen für unsere Fans diskutiert. Zum Köln-Spiel freuen wir uns über den Besuch des gesamten Vorstandes unseres Hauptsponsors neue leben. An diesem Tag werden wir auch den neuen Vorstandsvorsitzenden sowie den Aufsichtsratvorsitzenden erstmals kennenlernen. Unser Partner DSM hat den Besitzer von Jack Wolfskin, Herrn Hell, der bekennender Fan des 1. FC Köln ist, für die Partie am 19. März eingeladen.

 

Online Redaktion:

Gibt es weitere interessante Gespräche?

 

Ralf Gawlack:

Mit unserem langjährigen erfolgreichen Partner, der ScanHaus Marlow GmbH, prüfen wir gerade eine Vertragsverlängerung. Ich hatte schon mehrere angenehme Gespräche mit Friedemann Kunz. Ich glaube, da könnte es langfristig auch weiter einen gepflegten Doppelpass geben…

 

Online Redaktion:

Viele Fans interessiert auch, wie es mit dem Trikot-Sponsor Masita weitergehen wird…

 

Ralf Gawlack:

Wir haben ja noch einen Vertrag über weitere zwei Jahre. Nur so viel: Wir werden mit Masita  zur neuen Saison ein neues Heim- und ein neues Ausweichtrikot auf den Markt bringen. Das weiße Auswärtstrikot werden wir unterdessen auch im Spieljahr 2007/2008 aktuell in unserem Programm behalten.

 

Online Redaktion:

Können sich die Partner des F.C. Hansa in den nächsten Monaten noch auf weitere Aktionen freuen?

 

Ralf Gawlack:

Auch hier setzen wir auf Kontinuität. Am 23. März wird es im Ostseestadion eine große Players-Night für unsere Sponsoren geben. Hier haben wir viel Unterhaltung, ein wie immer tolles Buffet von unserem Caterer Wolfgang Holz und viele Casino-Spiele mit unseren Fußballern im Programm.

 

Online Redaktion:

Gibt es auch andere sportliche Wettbewerbe?

 

Ralf Gawlack:

Natürlich, im Juni findet selbstverständlich wieder unser Sponsor-Cup statt. Beim letzten Mal traten dazu 38 Teams an. Wir hoffen, diesmal werden es noch mehr.

 

Online Redaktion:

Schon jetzt wurde über das letzte Spiel der Saison gegen Unterhaching viel gesprochen. Wie ist die Resonanz?

 

 

Ralf Gawlack:

Es ist unglaublich. Das Stadion ist für diesen Tag schon jetzt so gut wie ausverkauft. Wir haben tatsächlich nur noch einige Restkarten. Auch dies zeigt mir deutlich, welche Wünsche die Region hat und was sie mit diesem letzten Spieltag der Saison verbindet.

 

Online Redaktion:

Was bedeutet dies?

 

Ralf Gawlack:

Die Mannschaft ist in der Pflicht, bis zum letzten Tag für ihr hohes Ziel leidenschaftlich zu kämpfen. Ich bin überzeugt, die Jungs werden alles geben, was in ihnen steckt. Aber bis dahin ist es noch ein schwieriges Stück Arbeit für den gesamten Verein. Ich hoffe, dass alle Fans sich dessen auch bewusst sind und dass sie auch die anderen vier Endspiele im Ostseestadion bis zum 20. Mai besuchen, um die Mannschaft lautstark zu unterstützen.

 

Online Redaktion: Danke für das interessante Gespräch.

 

Kontakt Stadionwerbung:

F.C. Hansa Rostock e.V.
Herr Stefan Bobzin
Telefon: ++49 (0381) 499 99 34
Telefax: ++49 (0381) 499 99 70
E-Mail:
stefan-bobzin@fc-hansa-rostock.de

 

Zurück

  • sunmakersunmaker