Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

19.12.2005 08:37 Uhr

Niederlage aus Punktspiel soll korrigiert werden

Lediglich ein ganzer Monat liegt zwischen den beiden Begegnungen mit Kickers Offenbach. Bevor es am 22. Januar zum Rückrundenauftakt auf den Bieberer Berg geht, gastieren die Hessen am Mittwoch zum Pokal-Achtelfinalspiel im Ostseestadion. Trainer Frank Pagelsdorf beleuchtet noch einmal die vergangenen Spiele und blickt bereits in das neue Jahr.

Gegen Fürth wurde die erste Heimniederlage seit dem 26. August kassiert. Woran lag's?

Leider waren wir an diesem Tag nicht so effektiv wie der Gegner. Hinzu kam, dass wir erneut ein Gegentor in der 45. Minute kassiert haben. Zwar hat die Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit noch einmal alles versucht und wurde auch mit dem 1:1 belohnt, doch der zweite Nackenschlag folgte sofort. Und gegen die defensiv starken Fürther wurde es dann sehr schwer.

Fünf Tage später konnte in Ahlen der zweite Auswärtssieg der laufenden Saison gefeiert werden. War da die Welt wieder in Ordnung?

Nicht ganz. Mit dem Ergebnis konnte ich natürlich zufrieden sein, mit dem Spiel meiner Mannschaft dagegen nicht. Ahlen war sogar das zweikampfstärkere Team, doch wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Schön, dass wir auch einmal solch ein Spiel gewonnen haben.

Gegen Dresden gab es nun schon den zweiten Spielausfall innerhalb kurzer Zeit. Schlecht für den Rhythmus der Mannschaft?

Ich denke nicht. Natürlich musste die Vorbereitung auf das Pokalspiel kurzfristig umgestellt werden, aber durch das Nachholspiel am vergangenen Mittwoch war die Pause zwischen beiden Begegnungen ja nicht länger als eine Woche.

Haben Sie die Gelegenheit genutzt und dafür am Sonntag die Offenbacher gegen Ahlen beobachtet?

Ja, ich habe mir die Partie im Fernsehen angeschaut. Große Rückschlüsse aber konnte ich dabei natürlich nicht gewinnen.

Sie erwarten die Kickers heute sicherlich wieder stärker als bei der 0:3- Heimniederlage gegen Ahlen?

Auf jeden Fall. Zumal der Pokal ohnehin immer eine separate Geschichte ist. Und im Gegensatz zum vergangenen Sonntag können die Offenbacher bei uns völlig befreit aufspielen.

Wie sie das als Aufsteiger schon am ersten Spieltag im Ostseestadion demonstriert haben...

Genau. Und deshalb bin ich auch davon überzeugt, dass kein Spieler Veranlassung hat, die Offenbacher zu unterschätzen. Ich hoffe, dass wir die 1:2-Heimniederlage aus dem Meisterschaftsspiel korrigieren können.

Kickers Offenbach ist auch der erste Punktspielgegner im neuen Jahr. Was ist in der Rückrunde noch möglich?

Wir schauen immer nur von Spiel zu Spiel und wollen logischerweise den Abstand nach oben weiter verringern. Alles andere wird sich dann zeigen.

Gegen wen wird in der Winterpause getestet?

Bis auf die Generalprobe gegen den FC Bayern am 18. Januar ist noch keine weitere Partie genau terminiert. Die Begegnungen für das Trainingslager vom 4. bis 12. Januar in Dubai werden erst in der letzten Dezemberwoche abgeschlossen. Und auch der Kontrahent für den ersten Test in heimischen Gefilden am 14. oder 15. Januar steht noch nicht fest.

 

Zurück

  • sunmakersunmaker