Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

29.01.2009 08:39 Uhr

Nur Salou und Beierle trafen bislang in Rostock

Zu Hause gegen den MSV Duisburg ließ der F.C. Hansa nur selten etwas anbrennen. Von den acht Heimspielen gegen die „Zebras“ konnten immerhin sechs gewonnen werden, während sich an das torlose Remis vom 6. März 1992 und an die einzige Heimniederlage, ein 0:1 durch das Tor des späteren Hanseaten Bachirou Salou am 17. November 1996, wohl nur noch alteingesessene Hansa-Fans erinnern werden. Das Gesamt-Torverhältnis aller acht in Rostock ausgetragenen Begegnungen lautet 13:3.

Zuletzt gab es ausschließlich Heimsiege für den F.C. Hansa, wenn der MSV Duisburg an der Küste zu Gast war. Schon in den drei aufeinander folgenden Erstliga-Spielzeiten zwischen 1997/98 und 1999/2000 mussten die Westdeutschen jeweils mit leeren Händen die Heimreise antreten. Das 2:1 für die Hanseaten am 21. März 1998 ebneten zwei Tore von Slawomir Majak und Igor Pamic, während das Gegentor erneut Salou erzielte! Für das klare 3:0 am 12. September 1998 sorgten dann die Treffer von Marco Zallmann, Oliver Neuville und erneut Igor Pamic. Und den 3:1 Erfolg vom 22. April 2000 läuten Peter Wibran, Victor Agali und Kreso Kovacec ein, bevor Markus Beierle das Gegentor markierte. Damit zeichneten für alle Duisburger Tore, die bislang in Rostock erzielt wurden, jene beiden Stürmer verantwortlich, die später auch das Hansa-Trikot trugen.

Das bislang letzte Heimspiel des FCH gegen den MSV fand am 22. September 2007 statt und bedeutete nach Treffern von Sebastian Hähnge und Enrico Kern mit 2:0 den ersten Bundesliga-Sieg der Hanseaten in der Saison 2007/08. Ein Jahr zuvor in der 2.Bundesliga war es ebenfalls bereits Enrico Kern gewesen, der am 2. Oktober 2006 das goldene Tor zum 1:0 Heimsieg über den MSV Duisburg erzielt hatte. Damit ist der F.C. Hansa im Unterhaus bei seinen Heimspielen gegen die Westdeutschen sogar noch ohne Gegentreffer, denn das einzige Zweitliga-Duell der 90er Jahre endete mit einem 2:0 Erfolg der Rostocker. An jenem 25. Juli 1992 war Timo Lange sogar ein Doppelpack gelungen.

Zurück

  • sunmakersunmaker