Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

11.03.2008 18:17 Uhr

Nur zwei Hanseaten fehlen beim Training

Nahezu mit dem kompletten Kader begann der F.C. Hansa am heutigen Dienstag mit der unmittelbaren Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Hertha BSC, das am kommenden Sonnabend um 15.30 Uhr in der DKB-Arena stattfindet. Wieder mit dabei waren sowohl die zuletzt erkrankten Enrico Kern, Djordjije Cetkovic und Rene Rydlewicz als auch die in der Vorwoche noch angeschlagenen Jörg Hahnel, Benjamin Lense und Dexter Langen.

 

Letzterer wurde von seinen Mannschaftskameraden besonders herzlich begrüßt, denn der Verteidiger gehört nun auch zum Kreis der Väter im Hansa-Team. Seine Freundin Caro und er sind glückliche Eltern eines Sohnes geworden, der künftig auf den Namen Younes Lamar hören wird.

 

Einen Grund zum Feiern hätte eigentlich auch Sebastian Hähnge, der am heutigen Dienstag 30 Jahre alt wird. Doch der verletzte Hansa-Stürmer gehört zu jenen beiden Profis, die momentan nicht trainieren können. Er wird von der medizinischen Abteilung weiter behandelt und hofft, in der kommenden Woche wieder mit dem Lauftraining beginnen zu können.

 

Schlimmer hat es dagegen Stefan Beinlich erwischt, bei dem nach der am gestrigen Montag erfolgten MRT-Untersuchung eine Knorpelabsprengung und einen Außenmeniskusriss im linken Knie diagnostiziert wurde. Der Hansa-Kapitän wurde bereits am heutigen Dienstag im Berliner Martin-Luther-Krankenhaus von Prof. Hertel operiert. Der Eingriff verlief ohne Komplikationen und bestätigte die gestellte Diagnose. Wie lange der 36-jährige Mittelfeldspieler insgesamt ausfallen wird, ist derzeit noch offen.

 

Nicht zur Verfügung steht dem F.C. Hansa gegen Hertha BSC neben den beiden verletzten Akteuren übrigens auch Christian Rahn. Der Mittelfeldspieler sah am vergangenen Wochenende in Duisburg seine fünfte Gelbe Karte und ist daraufhin einmal zum Pausieren gezwungen.


 

Zurück

  • sunmakersunmaker