Offizielle Website des F.C. Hansa Rostock - Unsinkbar seit 1965

31.07.2013 12:40 Uhr

Offensivstarker Landesligist empfängt den F.C. Hansa zum Pokalspiel

Da der F.C. Hansa erstmals in seiner Clubgeschichte nicht an einem überregionalen Pokalwettbewerb teilnimmt, muss er im Landespokal-Wettbewerb bereits in der ersten Runde antreten. Am kommenden Freitag um 18.30 Uhr steigt im Grabower Waldstadion das Gastspiel der Hanseaten beim Landesligisten SG 03 Ludwigslust/Grabow.

Der gastgebende Verein entstand vor zehn Jahren aus der Fusion zwischen dem SSV Lindenstadt Ludwigslust und dem Grabower FC. Die erste Männermannschaft wird seit eineinhalb Jahren von Andreas Reichardt trainiert, der mit der SG 03 im Frühjahr 2012 erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Landesliga MV, Staffel West, schaffte. In der abgelaufenen Saison gelang den West-Mecklenburgern dann ein Aufwärtstrend – in der Abschlusstabelle wurde mit zwölf Siegen, fünf Unentschieden und neun Niederlagen der sechste Rang belegt, was in erster Linie der starken Offensive zu verdanken war. Mit 62 Toren in 26 Saisonspielen stellte die SG 03 Ludwigslust/Grabow den besten Angriff der Landesliga West. Als erfolgreichster Torschütze konnte sich Bodo Piotrowski auszeichnen, dem 15 Saisontreffer gelangen.

Die aktuelle Mannschaft setzt sich aus zahlreichen Akteuren, die die eigene Nachwuchsabteilung durchlaufen haben, zusammen. Ergänzt wird der Kader mit einigen Spielern der Region, die zum Teil das Sportgymnasium in Schwerin besucht haben. Wenn die SG 03 am 10. August mit einem Heimspiel gegen den TSV Empor Zarrentin in die neue Landesliga-Saison startet, werden rund 150 Zuschauer im Grabower Waldstadion erwartet. Doch wenn der F.C. Hansa kommt, ist natürlich alles anders – das war auch in der Vergangenheit schon so. Als die Hanseaten dort am 15. Mai 1998 zu Gast waren und ein Freundschaftsspiel gegen den damaligen Grabower FC mit 12:2 gewannen, wurden 3516 Zuschauer gezählt. Noch einmal rund 1000 Zuschauer mehr waren am 24. Juli 1999 vor Ort, als der F.C. Hansa im Grabower Waldstadion ein Testspiel gegen den bulgarischen Erstligisten ZSKA Sofia mit 2:0 gewann.

Das Pokalspiel am kommenden Freitag ist nun das erste Pflichtspiel gegen die Fußballer aus Ludwigslust und Grabow. Für diese Begegnung waren zu Beginn dieser Woche bereits rund 1000 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Die Tageskassen und die Stadiontore öffnen um 17.00 Uhr, die Eintrittspreise betragen 5 Euro (Vollzahler) bzw. 3 Euro (ermäßigt). Kinder unter sechs Jahren kommen kostenlos ins Waldstadion, wo diesmal mit mindestens 2000 Zuschauern gerechnet wird.

Die Gastgeber hoffen laut Trainer Andreas Reichardt auf ein „achtbares Ergebnis“, wollen „auf keinen Fall zweistellig verlieren und möglichst das ein oder andere Tor schießen.“ Die Hanseaten sind klar favorisiert, auch wenn Trainer Andreas Bergmann in erster Linie jenen Akteuren eine Chance geben will, die zuletzt nicht so oft gespielt haben. Nach Verletzungen stehen unter anderem die beiden 19-jährigen Nikolaos Ioannidis und Robin Krauße vor ihrem Debüt in der ersten Männermannschaft des F.C. Hansa.

Zurück